Neue Rezepte

Gordon Ramsay bietet einem kämpfenden Koch einen Job auf seinem Reddit AMA . an

Gordon Ramsay bietet einem kämpfenden Koch einen Job auf seinem Reddit AMA . an


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Gordon Ramsay beantwortete nicht nur Reddits Fragen, sondern gab einem in Schwierigkeiten geratenen Koch auch eine durchdachte Antwort und ein Jobangebot

Wir wussten, dass Ramsay ein aufrechter Typ war, unter seinen verfluchten Tiraden.

Gordon Ramsays Reddit AMA über das Wochenende war nicht nur wegen seiner aufmerksamen und freundlichen Antworten auf die Dutzenden von Fragen, die ihm gestellt wurden, unvergesslich, sondern auch wegen seiner Entscheidung, die Träume eines angeschlagenen Kochs zu verwirklichen, indem er ihm eine mögliche Stelle in einem seiner Restaurants anbot .

Die am besten bewertete Antwort in der Gordon Ramsay Der AMA-Thread ist ein inzwischen gelöschtes Plädoyer eines erschöpften Profikochs, der seine „Hoffnungen und Träume“ als „nirgendwo zu finden“ beschrieb, während ich Lachs nach Lachs skaliere und portioniere, Schoten nach Bohnen schäle. Am Ende der langen, emotional geführten Tirade schildert der Koch seine Freude, wenn ein Kunde sagt „'Danke Chef. das ist köstlich'… die letzten 14 Stunden Schweiß und Tränen haben sich irgendwie gelohnt.“ Der Reddit-User fragt den Koch: „Wie seid ihr damit umgegangen? Wie zum Teufel bist du mit all den Bullen umgegangen, Gordon? ... Was immer du mir erzählst, ich werde zuhören.“

Ramsay gibt eine nachdenkliche Antwort, sagt dem aufstrebenden jungen Koch, dass er eine Pause einlegen muss, und ermutigt ihn, niemals aufzugeben. Erstaunlicherweise bietet er dem Koch auch einen Job an und sagt: „Wenn Sie mir Ihren Lebenslauf schicken, könnte ich Sie in ein Praktikum einbringen eines der Restaurants als Arbeitserfahrung, wenn Sie etwas anderes sehen möchten, um sicherzustellen, dass Sie nicht aus der Bahn geraten, etwas anderes zu sehen, um dieses Interesse zu wecken.“

Die junge Köchin war natürlich überwältigt von dieser Reaktion und eine Reddit-Vertreterin bestätigte, dass sie den Informationsaustausch zwischen den beiden Köchen verhandeln wird.


Sein Zuhause, einschließlich der geschätzten Küche, ist voller Wärme, Spaß und anscheinend Radfahren.

Er bringt seine Kinder sogar mit 'Papawitzen' in Verlegenheit, weil lustiger Vater > anspruchsvoller Koch.

Tatsächlich versuchte er sogar, seine Tochter Matilda, die selbst eine angehende Köchin ist, mit einem Masterchef Junior-Kandidaten zu verabreden.

Auch wenn das einen Streich bedeutet!


Schuldgefühle

Mit einem weltberühmten Gaumen sind die Leute neugierig, was der Koch gerne isst, wenn er keine Gourmetgerichte isst.

Ja, es stellt sich heraus, dass jemand mit einem Gaumen wie Gordon Ramsay immer noch ein In-N-Out genießt Doppel Doppel genau wie der Rest von uns. Er ist sogar so weit gegangen, etwas in ein Flugzeug zu schmuggeln. Wir fragen uns, ob er jemals Animal Style Pommes in diesen Burger gegeben hat?


Gordon Ramsay sagt, dies sind die fünf Dinge, die jeder kochen können sollte

Diese Woche nahm Starkoch Gordon Ramsay an einem Reddit AMA teil, um für den Start seiner neuen App namens Gordon Ramsay Dash zu werben. Bei der AMA ging es nicht nur um die App, sondern lieferte tatsächlich einige wirklich interessante Einblicke in die Denkweise eines Mega-Starkochs.

Zum einen vertraute Ramsay an, dass er gerne essen geht, die Aufmerksamkeit aber manchmal etwas überwältigend sein kann: „Ich habe großes Glück, denn die meisten Restaurants, in die ich gehe, gehen weit darüber hinaus. Es ist mir ein bisschen peinlich. Ich bin so dankbar“, teilte er mit.

Dann, wie Popsugar berichtet, fragte ein Reddit-Benutzer namens Tortoist Ramsay nach seiner Meinung zu den fünf wichtigsten Dingen, die jeder kochen können sollte. Ramsays Wahl für den ersten Platz? Ein amerikanischer Klassiker:

„Jeder genießt einen großartigen Burger, das ist also sehr wichtig. Sie erhalten diese wirklich intelligente Mischung. Burger wäre die Nummer eins.“

Ramsays zweite Auswahl ist bekannt als die wichtigste Mahlzeit des Tages:

„Ein gesundes Frühstück. Ob pochierte Eier, zerdrückte Avocado oder ein tolles Omelett. Das ist jetzt entscheidend! Das ist Gericht Nummer zwei, ein wirklich gutes Frühstück“, schrieb er.

Nun, die ersten beiden sind nicht besonders überraschend, der dritte ist jedoch ein bisschen ein Curveball:

„Nummer drei wäre ein Schmorgericht. Wie eine geschmorte kurze Rippe, weil man so etwas montags kochen und freitags noch essen kann. Also ein Schmorgericht, egal ob geschmorte kurze Rippe, Tri-Tip, einfach etwas richtig cooles Geschmortes!“

(Jetzt machen wir uns mentale Notizen, dass wir lernen müssen, etwas zu schmoren, und zwar etwas „Cool“!)

Die vierte Wahl von Ramsay ist praktisch und etwas gesundheitsbewusster:

„Dann wäre aus gesunder Sicht ein Hühnchengericht in Bezug auf ein weißes Protein ein Favorit zu einem Hühnchen. Ob es ein sautiertes Hühnchen ist oder sogar eine köstliche Marinade mit Hühnchen-Caesar-Salat.“

Ramsays letztes Must-Know-Gericht ist klassisches Comfort Food:

„Schließlich würde ich das für mein fünftes Gericht in einen fantastischen Kuchen verwandeln. Es könnte ein Blondie oder ein Schokoladen-Brownie sein, etwas, das Sie verschenken können. Es macht so viel mehr Spaß, jemandem erstaunliche Desserts zu schenken und sie mit ihnen zu essen, als ihnen einen Schal oder einen Pullover oder ein Paar Socken zu kaufen.“

Wir müssen sagen, Chef Ramsay hat Recht: Wenn Sie jemandem etwas Leckeres zum Verschenken machen, kommt Ihre Anstrengung offensichtlich von Herzen – und vielleicht teilen sie es!

Über 100 Krankenhausangestellte in Texas verklagen Arbeitgeber wegen Impfmandats

Netanjahu könnte den Posten des Premierministers verlieren, da Rivalen versuchen, ihre Kräfte zu bündeln

Für Biden eine zutiefst persönliche Gedenkfeier am Wochenende

Aktionärswarnung: Levi & Korsinsky, LLP benachrichtigt Aktionäre von Skillz Inc. f/k/a Flying Eagle Acquisition Corp. über eine Sammelklage und eine Frist für den Hauptkläger vom 7. Juli 2021 – SKLZ

Israel und Ägypten sprechen mit Hamas über Waffenstillstand und bauen den Gazastreifen wieder auf

Über 100 Krankenhausangestellte in Texas verklagen Arbeitgeber wegen Impfmandats

Eine Klage, die im Namen von 117 Mitarbeitern des Houston Methodist Hospital eingereicht wurde, behauptet, sie seien gezwungen, „sich selbst medizinischen Experimenten zu unterziehen“.

Netanjahu könnte den Posten des Premierministers verlieren, da Rivalen versuchen, ihre Kräfte zu bündeln

JERUSALEM (AP) – Ein ehemaliger Verbündeter von Premierminister Benjamin Netanjahu sagte am Sonntag, er werde versuchen, mit den Gegnern des israelischen Führers eine Koalitionsregierung zu bilden, um einen großen Schritt zur Beendigung der Herrschaft des langjährigen Premierministers zu unternehmen. Die dramatische Ankündigung von Naftali Bennett, dem Führer der kleinen Hardliner-Partei Yamina, bereitete die Bühne für eine Reihe von Schritten, die Netanyahu und seine dominierende Likud-Partei in der kommenden Woche in die Opposition drängen könnten. Während Bennett und seine neuen Partner, angeführt von Oppositionsführer Yair Lapid, noch mit einigen Hindernissen konfrontiert sind, schienen die Seiten es ernst zu nehmen, eine Einigung zu erzielen und die Sackgasse zu beenden, die das Land in den letzten zwei Jahren in vier Wahlen gestürzt hat. „Es ist meine Absicht, mein Möglichstes zu tun, um zusammen mit meinem Freund Yair Lapid eine Regierung der nationalen Einheit zu bilden, damit wir, so Gott will, gemeinsam das Land vor einem Tal der Talfahrt bewahren und Israel auf seinen Kurs zurückführen können“, sagte Bennett. Das Paar hat bis Mittwoch Zeit, um einen Vertrag abzuschließen, bei dem jeder voraussichtlich zwei Jahre lang im Rahmen eines Rotationsvertrags als Premierminister dienen wird, wobei Bennett den Job zuerst innehat. Die Yesh Atid-Partei von Lapid sagte, die Verhandlungsteams würden sich später am Sonntag treffen. Bennett, ein ehemaliger Top-Berater von Netanjahu, der hochrangige Kabinettsposten innehatte, teilt die harte Ideologie des Premierministers. Er ist ein ehemaliger Anführer der Siedlungsbewegung im Westjordanland und leitet eine kleine Partei, deren Basis religiöse und nationalistische Juden umfasst. Dennoch hatte er aufgrund persönlicher Differenzen eine angespannte und komplizierte Beziehung zu seinem einstigen Mentor. Bennett sagte, es gebe nach den festgefahrenen Wahlen vom 23. März keinen gangbaren Weg, eine von Netanjahu favorisierte rechte Regierung zu bilden. Er sagte, eine weitere Wahl würde zu den gleichen Ergebnissen führen und sagte, es sei an der Zeit, den Zyklus zu beenden. „Eine Regierung wie diese wird nur erfolgreich sein, wenn wir als Gruppe zusammenarbeiten“, sagte er. Er sagte, dass jeder „die Erfüllung eines Teils seiner Träume verschieben muss. Wir werden uns auf das konzentrieren, was getan werden kann, anstatt den ganzen Tag über das Unmögliche zu kämpfen.“ Wenn Bennett und Lapid und ihre anderen Partner einen Deal abschließen können, würde dies, zumindest vorerst, die rekordverdächtige Amtszeit von Netanjahu, der dominierenden Figur in der israelischen Politik der letzten drei Jahrzehnte, beenden. Netanjahu war in den letzten 12 Jahren Premierminister und hatte Ende der 1990er Jahre auch eine frühere Amtszeit inne. In seiner eigenen Fernseherklärung beschuldigte Netanjahu Bennett, den israelischen rechten Flügel verraten zu haben, und forderte nationalistische Politiker auf, sich nicht einer „linken Regierung“ anzuschließen. „Eine Regierung wie diese ist eine Gefahr für die Sicherheit Israels und auch eine Gefahr für die Zukunft des Staates“, sagte er. Trotz seiner Wahldominanz ist Netanjahu zu einer polarisierenden Figur geworden, seit er Ende 2019 wegen Betrugs, Vertrauensbruchs und Annahme von Bestechungsgeldern angeklagt wurde jedes endete in einer Sackgasse. Netanjahu versucht verzweifelt, an der Macht zu bleiben, während er vor Gericht steht. Er hat sein Büro als Bühne genutzt, um seine Basis zu sammeln und gegen Polizei, Staatsanwälte und die Medien vorzugehen. Um eine Regierung zu bilden, muss sich ein Parteichef die Unterstützung einer Mehrheit von 61 Sitzen im Parlament sichern. Da keine Partei allein eine Mehrheit kontrolliert, werden Koalitionen meist mit kleineren Partnern gebildet. Im aktuellen Parlament sitzen 13 Parteien unterschiedlicher Größe. Als Führer der größten Partei erhielt Netanjahu vom Aushängeschild des Landes die erste Gelegenheit, eine Koalition zu bilden. Mit seinen traditionellen religiösen und nationalistischen Verbündeten gelang es ihm jedoch nicht, sich eine Mehrheit zu sichern. Netanjahu versuchte sogar, einer kleinen islamistischen arabischen Partei den Hof zu machen, wurde aber von einer kleinen ultranationalistischen Partei mit einer rassistischen antiarabischen Agenda vereitelt. Obwohl Araber etwa 20 % der israelischen Bevölkerung ausmachen, hat noch nie eine arabische Partei in einer israelischen Koalitionsregierung gesessen. Nachdem Netanjahu es nicht geschafft hatte, eine Regierung zu bilden, bekam Lapid vier Wochen Zeit, um eine Koalition zusammenzuschustern. Er hat bis Mittwoch Zeit, die Aufgabe zu erledigen. Während Bennetts Yamina-Partei nur sieben Sitze im Parlament kontrolliert, hat er sich zu einer Art Königsmacher entwickelt, indem er die notwendige Unterstützung bietet, um eine Mehrheit zu sichern. Wenn er erfolgreich ist, wäre er die kleinste Partei, die jemals eine israelische Regierung geführt hat. Angesichts des breiten Spektrums von Parteien im Anti-Netanjahu-Block, die wenig gemeinsam haben, stand Lapid bereits vor einer schwierigen Herausforderung. Dazu gehören taube linke Parteien, zwei rechtsgerichtete nationalistische Parteien, darunter Bennetts Yamina, und höchstwahrscheinlich die islamistische Vereinigte Arabische Liste. Lapids Aufgabe wurde noch schwieriger, als am 10. Mai der Krieg mit Hamas-Kämpfern im Gazastreifen ausbrach. Seine Koalitionsgespräche wurden während der elftägigen Kämpfe unterbrochen. Aber mit der drohenden Frist am Mittwoch sind die Verhandlungen auf Hochtouren gelaufen. Mit drei weiteren Parteien hat Lapid bislang Koalitionsverträge abgeschlossen. Wenn er einen Deal mit Bennett abschließt, wird erwartet, dass sich die verbleibenden Partner schnell einfinden. Sie hätten dann etwa eine Woche Zeit, um ihre Koalition dem Parlament zur formellen Vertrauensabstimmung vorzulegen, um ihr Amt anzutreten. Yohanan Plessner, Präsident des Israel Democracy Institute, sagte, Netanjahu werde versuchen, diese Bemühungen bis zum Ende zu untergraben. Netanjahus Hauptstrategie bestünde darin, Hardliner in Bennetts Partei und New Hope, einer weiteren Hardliner-Partei, die von einem ehemaligen Netanjahu-Vertrauten geführt wird, zu appellieren, ihre Unterstützung für die neue Koalition zurückzuziehen. Ein Abfall von nur einem oder zwei Gesetzgebern könnte Lapid daran hindern, eine Mehrheit zu finden und eine weitere Wahl zu erzwingen. „Alles kann passieren“, sagte Plessner. "Ich würde warten, bis die endgültige Abstimmung durchgeht." Selbst wenn es Lapid und Bennett gelänge, eine Regierung zusammenzustellen, werde Netanjahu wohl nicht verschwinden, sagte Plessner. Netanjahu könnte Oppositionsführer bleiben und daran arbeiten, die tiefen ideologischen Differenzen zwischen seinen Gegnern auszunutzen, um die Koalition zum Zerbrechen zu bringen. „Die Geschichte lehrt uns, dass es unklug wäre, ihn abzuschreiben“, sagte er. ___ AP-Korrespondent Ilan Ben Zion trug zur Berichterstattung bei. Josef Federman, The Associated Press

Warum gefällt Ihnen diese Anzeige nicht?

AnzeigeLegen Sie auf Reisen eine Tasche auf Ihren Autospiegel

Brilliante Autoreinigungs-Hacks Lokale Händler wünschen, Sie hätten es nicht gewusst

Für Biden eine zutiefst persönliche Gedenkfeier am Wochenende

NEW CASTLE, Del. (AP) – Präsident Joe Biden feierte sein erstes Memorial Day-Wochenende als Oberbefehlshaber, indem er die Opfer der Nation auf eine zutiefst persönliche Weise ehrte, als er am Sonntag den Verlorenen Tribut zollte, während er an seinen verstorbenen Sohn Beau erinnerte, einen Veteranen, der starb auf den Tag vor sechs Jahren. Als ein kalter Regen fiel, hatte Biden seinen jährlichen Auftritt bei der Gedenkfeier in New Castle, nicht weit von seinem Haus in Wilmington, einen Tag bevor er plante, dasselbe auf dem Arlington National Cemetery zur offiziellen Feier zu tun. Der Tod seines Sohnes an Hirntumor im Alter von 46 Jahren ist für den älteren Biden allgegenwärtig, wobei der Verlust so viel von seiner Weltanschauung bestimmt, seine Reden punktiert und sein Mitgefühl für andere weckt. Das Memorial Day-Wochenende, lange Zeit ein wichtiger Moment für Biden, erhielt in diesem Jahr zusätzliche Schärfe, als der Präsident häufig und emotional über seinen eigenen Verlust sprach und gleichzeitig die Dankbarkeit einer Nation für die Opfer anderer zum Ausdruck brachte. "Ich kann Ihnen nicht genug für den fortgesetzten Dienst für das Land danken", sagte Biden und wandte sich bei einer Zeremonie am War Memorial Plaza im Schatten der Delaware Memorial Bridge an eine Menge von Gold Star-Militärfamilien und anderen Veteranen. "Ich weiß, wie sehr der Verlust schmerzt." „Sie sind die Wächter von uns und wir sind die Wächter ihres Erbes“, sagte Biden über diejenigen, die in den Streitkräften gedient haben. "Trotz all des Schmerzes kenne ich den Stolz, den du auf den geliebten Menschen empfindest, den du verloren hast." Obwohl ein Zelt über ihnen stand, peitschte der kalte Wind den Regen auf die Gäste, als sie einem einsamen Militärtrompeter zusahen, der an einem Denkmal für die gefallenen Truppen von Delaware Taps spielte. Biden schien der Kälte keine Beachtung zu schenken, blieb für die gesamte 75-minütige Zeremonie und sprach die Worte zur abschließenden Wiedergabe von „God Bless America“ aus. Als es soweit war, grüßte er den Kranz, der am Denkmal niedergelegt wurde. Biden hatte jahrzehntelang fast jedes Jahr an der Zeremonie teilgenommen, und es war bei der Veranstaltung im letzten Jahr, als er zum ersten Mal seit Beginn der COVID-19-Pandemie auftauchte und bei der Kranzniederlegung mit einer Maske gesichtet wurde. Stunden vor der Zeremonie am Sonntag nahmen der Präsident, die First Lady Jill Biden und andere Familienmitglieder an einer Gedenkmesse für Beau Biden in ihrer örtlichen Kirche teil. Nach dem Gottesdienst begrüßten die Bidens die Gratulanten vor der Kirche und konnten erstmals seit mehr als einem Jahr in ihrer Heimatgemeinde herzliche Umarmungen und Händeschütteln entgegennehmen. Die Bidens gingen zu Beaus Grab, das sich auf dem Grundstück von St. Joseph's on the Brandywine befindet, und hinterließen Blumen zwischen mehreren amerikanischen Flaggen, die auf dem gepflegten Rasen neben dem Marker aufgestellt worden waren. Beau Biden diente zwei Amtszeiten als Generalstaatsanwalt von Delaware, bevor er eine Kandidatur für das Amt des Gouverneurs ausrief, und viele sahen in ihm die gleichen Bestrebungen, die seinen Vater ins Weiße Haus brachten. Beau Biden diente auch in der Nationalgarde von Delaware und erhielt bei seiner Entsendung in den Irak die Erlaubnis, eine Uniform mit einem anderen Nachnamen zu tragen, um keine Sonderbehandlung zu erhalten. Diese Geschichte, die Biden am Freitag auf einem Luftwaffenstützpunkt in Virginia erzählte, war einer der vielen Momente, in denen Bidens Sohn das Memorial Day-Wochenende definierte. Nachdem Biden mit einer emotionalen Erinnerung an seinen verstorbenen Sohn begonnen hatte, erkannte er die unangekündigten Opfer an, die die Servicemitglieder und ihre Familien gebracht hatten. „Sie sind das Beste, was Amerika zu bieten hat“, sagte Biden damals. Biden unterstrich auch seine jüngste Entscheidung, im Laufe dieses Jahres Truppen aus Afghanistan abzuziehen, und bedankte sich bei den Soldaten, die in Amerikas längstem Krieg mehrere Dienstreisen absolviert haben. Er vermied die Einzelheiten der internationalen Angelegenheiten am Sonntag weitgehend, obwohl er versprach, Russlands Wladimir Putin während ihres Gipfels in Genf nächsten Monat zu Menschenrechten zu drängen, und sagte, dass der Moment gekommen sei, der Welt und insbesondere China zu zeigen, dass die Vereinigten Staaten bereit, nach vier Jahren weitgehend nach innen gerichteter Außenpolitik unter Präsident Donald Trump wieder zu führen. „Es ist an der Zeit, alle daran zu erinnern, wer wir sind“, sagte er. Jonathan Lemire, The Associated Press


Ich bin Gordon Ramsay, frag mich alles

Am Wochenende besuchte einer der renommiertesten Köche der Welt, Gordon Ramsay, Reddit, um an seinem beliebten „Ask-Me-Anything“ teilzunehmen, und die daraus resultierende Interaktion machte Schlagzeilen.

Der ausdrucksstarke, durchlöcherte Ramsay ist definitiv ein Marmite-Koch – entweder liebt man ihn oder man hasst ihn. So oder so erregte er viel Aufmerksamkeit und viele Fragen auf der Community-Content-Site Reddit, als er an ihrer regelmäßigen Q&A-Sitzung teilnahm: „Ask Me Anything“. Und sie taten es. Ramsay beantwortete Fragen wie: "Was ist dein schuldiges Vergnügen?" (In-N-Out-Burger) zu: „Gibt es etwas, das Sie nicht probieren werden?“ (verkochter Rosenkohl).

Die unbeschwerten Fragen und Antworten verlagerten sich, als ein angeschlagener Koch, der in einer Michelin-Küche arbeitete, Ramsay um Rat zu Burnout, Ernüchterung und einem katastrophalen Privatleben bat. Die herzzerreißende Frage zeichnete ein lebendiges Bild eines entschlossenen Kochs, der „Stunden um Stunden, Tage um Tage“ schuftete und sagte: „Meine Hoffnungen und Träume sind nirgendwo zu finden, während ich Lachs nach Lachs skaliere und portioniere, Schoten schäle nach Hülsen von Saubohnen.“ Details seiner Einsamkeit und täglichen Kämpfe folgten, bevor der Koch plädierte: „Wie machst du das? […] Was immer du mir erzählst, ich werde zuhören.“

Der TV-Spitzenkoch gab zu, „in seinen Schuhen gestanden“ zu haben, und bot weise Worte an, darunter eine wohlverdiente Pause und eine Arbeit auf Reisen, etwa als Koch an Bord, bevor er ihm direkt zur Hand ging: „Hör zu – wenn du mir deinen Lebenslauf schickst, könnte ich dich als Praktikum in einem der Restaurants anbieten, wenn du etwas anderes sehen willst, um sicherzustellen, dass du nicht aus der Bahn gerätst, um zu sehen“ etwas anderes, um dieses Interesse zu wecken.“

Wir hoffen zu hören, was die Zukunft für diesen mysteriösen Koch bereithält. In der Zwischenzeit sind hier ein paar von Ramsays Reddit-Antworten’

Wie mag Gordon Ramsay seine Eier?
„Ich muss sagen, verkrampft. Über einer Scheibe Sauerteigbrot, das gegrillt und dann mit Worcestershire-Sauce übergossen wurde. Jetzt Rührei, ich habe vor ein paar Jahren mit meiner Jüngsten Tilly ein Video gemacht, in dem gezeigt wird, wie man Rührei macht, und ich denke, es hat 10-11 Millionen Hits?

Und das Schöne an Rührei ist, dass es nicht nur Frühstück sein muss – es gibt sie abends, mit ein paar schönen Pilzen, ein paar Tomaten. Sie können sie als Snack um Mitternacht oder um 5 Uhr nachmittags haben.“

Was ist Ramsays Meinung zum Michelin-Bewertungssystem?
„Also, wissen Sie, wenn es eine Sache gibt, die ich mit dem Michelin bewundere, ist, dass er konsistent ist. Es ist ein Typ, der dich inkognito beurteilt. Wir haben viele Leute in diesem Land und in Europa, die ein bisschen zu vertraut mit Köchen sind, zu befreundet mit Köchen, und sie übertreiben – Lebensmittelredakteure, die werden es wissen, und geben dem Koch einen Tipp. Mit einem Michelin-Führer haben Sie keine Ahnung, wann sie dort sein werden oder wann sie Sie bewerten. Und deshalb sind sie bei Köchen am meisten gefürchtet und respektiert.“

Welche Tipps hat er für angehende Köche?
„Kochen hat etwas mit Charakter zu tun. Es geht um verschiedene Küchen. Und ich denke, manchmal gehen wir da ein bisschen mit Scheuklappen ein. Lerne eine zweite Vision – Ich dachte, ich könnte wirklich kochen, als ich für Marco arbeitete und als ich dann nach Frankreich ging, öffnete es mir wirklich die Augen. Also lerne eine zweite Sprache und reise. Es ist wirklich wichtig zu reisen. Das ist grundlegend, weil man so viele verschiedene Techniken lernt und das Erlernen einer zweiten Sprache viel mehr Selbstvertrauen in der Küche gibt.“

Was Ramsay zu jemandem sagte, der sagte: „Du solltest niemals einem mageren Koch vertrauen.“
Ich sagte: „Vertraue niemals einem dicken Koch.” Und sie sagte “Warum?” Und ich sagte “Weil sie’die guten Stückchen gegessen haben”


Gordon Ramsay bietet einem kämpfenden Koch einen Job auf seinem Reddit AMA an - Rezepte

3

Ich verdiene nicht mein gesamtes Einkommen mit YouTube-Videos, aber es war letztes Jahr eine meiner Haupteinnahmequellen. Ich mache Kochvideos und verwende nur überspringbare Adshare-Anzeigen (keine nicht überspringbaren Anzeigen und keine Pre-Roll) und generiere etwa 7-10 CPM (das sind Dollar pro tausend Impressionen).

Ich weiß nicht, wie hoch die CPM-Rate für andere Arten von Videos ist, aber ich weiß, dass sie vom Inhaltstyp und manchmal vom bestimmten Ersteller abhängt.

Ich mache auch keine Sponsorings oder Partnerschaften, aber aus Gesprächen mit anderen Food-Youtubern weiß ich, dass Sponsorships etwa doppelt so viel Umsatz generieren wie Adsense (die Preise hängen von Ihren durchschnittlichen Aufrufen ab und was Sie als Werbung zu tun bereit sind).

Einige Youtuber verwenden auch Patreon (ich nicht), was auch mehr Geld als Anzeigenverkäufe generieren kann.

Wenn Sie einen Kanal haben, der wöchentlich aktualisiert wird und im Bereich von 3-500k pro Video liegt, können Sie mit Adsense ein sehr komfortables Leben führen (mindestens 12-20k $/Monat bei einem CPM von 10 $). Viel mehr, wenn Sie bereit sind, Patenschaften zu übernehmen oder auf Patreon um Unterstützung zu bitten.

Bearbeiten: Ich sollte hinzufügen, dass meine Karriere lange begann, bevor ich etwas auf YouTube gemacht habe, also hatte ich ein gutes Stück Vorsprung, um dort ein Publikum und Abonnenten zu gewinnen. Außerdem produziere ich meine Videos extrem günstig. Meine einzigen Ausgaben sind meine Zeit und ein paar 500-Dollar-Gopro-Kameras. (Ich spare tatsächlich etwas Geld, denn wenn ich eine Mahlzeit für ein Video koche, kann ich sie als Geschäftsausgabe auf meine Steuern abschreiben!)

Ich könnte wahrscheinlich mehr verdienen, wenn ich Patreon mache, aber im Moment mache ich das gerne und mache es nicht wegen des Geldes.

Mein Einkommen von YouTube ist auch sehr variabel. Manche Monate sind es doppelt so viele andere Monate. Dies scheint sich im Laufe der Zeit etwas auszugleichen, da ein größerer Prozentsatz des Einkommens durch Backkatalog-Videos erzielt wird, als wenn man sich auf neue Videos verlässt, aber es ist immer noch nicht das, was ich als regelmäßiges, zuverlässiges Einkommen bezeichnen würde.

Zweite Änderung: Die durchschnittliche Wiedergabezeit ist ebenfalls ein sehr wichtiger Messwert. Videos, die Menschen im Bereich von 7 bis 10 m ansehen, verdienen viel mehr als Videos, die nur wenige Minuten lang angesehen werden.


Vom Kriminellen zum Kochlehrling: 'Ich habe Gordon Ramsay viel zu verdanken'

"Ich bin in Arbeit", sagt Anthony Kelly, ehemaliger Berufskrimineller, langjähriger Drogenabhängiger und ehemaliger Star-Trainee in der Bad Boys' Bakery von TV-Koch Gordon Ramsay. Bevor er im letzten Jahr an der überraschenden Reality-TV-Sendung Gordon Behind Bars teilnahm, in der Ramsay eine professionelle Bäckerei in den Eingeweiden des Londoner Gefängnisses Brixton gründete, verbrachte Kelly, 34, insgesamt 16 Jahre in verschiedenen Gefängnissen in der Umgebung das Land verbüßt ​​wegen Einbruchdiebstahl, Drogenhandel, Diebstahl von Lastkraftwagen und unzähligen anderen kriminellen Aktivitäten.

Jetzt, ein Jahr nach dem Ende der Serie, hat das Leben des schnell sprechenden Cockneys eine dramatische Richtungsänderung genommen. Zum ersten Mal seit seinem zehnten Lebensjahr ist Kelly nach einem langen Aufenthalt in einer Reha-Klinik in Devon drogenfrei.

"Ich hätte nie gedacht, dass das Leben so gut sein kann", sagt er, als wir uns im Anchor House treffen, einer ehemaligen Mission für Seeleute, die sich in Canning Town im Osten Londons um Obdachlose kümmert. Er lächelt viel, während wir uns unterhalten und sieht viel fitter und gesünder aus als im Fernsehen. "Keine Drogen, keine Kriminalität. Ich kann mir nicht vorstellen, zu meinem früheren Leben zurückzukehren", sagt er.

Es wäre schwer vorstellbar, dass jemand so lebte, wie Kelly es zuvor getan hatte. Er wurde 1978 im East End von London geboren und wuchs mit seinen vier Geschwistern in Canning Town auf. Seine Mutter war Glasgowerin, sein Vater ein Seemann aus Liverpool. Beide waren Alkoholiker.

"Sie haben sich ständig gestritten", sagt er, "ich meine mit Flaschen, Messern, einem Dosenöffner, allem, was sie in die Finger bekommen konnten, wenn sie betrunken waren. Einmal hat meine Mutter meinem Vater ein heißes Eisen auf den Rücken gelegt, als er war" schlief ein und er wäre fast aus dem Fenster gesprungen. Die Badewanne war voller verschimmelter Handtücher. Die Küche war voller Dreck. Es war ein Elend."

Er erzählt, wie er als Sechsjähriger "Bob-a-Job, einen Samstagsjob, Autos waschen, sogar einen Penny für den Kerl gemacht hat, alles, um Geld für Alkohol für meine Mutter zu bekommen. Als sie betrunken war, habe ich konnte einfach auf der Straße rennen. Es war bequemer da draußen als in diesem Drecksloch eines Hauses." Mit sieben Jahren fing er an, Puff zu rauchen, und mit 10 schnüffelte er Kokain und verteilte auf Rave-Partys Schmerzmittel als Ecstasy-Tabletten. Vielleicht war es unvermeidlich, dass er im Pflegesystem landen würde. "Sie brachten mich in Obhut, weil ich nicht zur Schule ging, aber als ich in der Betreuung war, ging ich nie wieder zur Schule", sagt er. Er rannte Dutzende Male aus Pflegeheimen davon, schlief in Autos, Schuppen, besetzten Häusern und beging relativ kleine Verbrechen, um zu überleben. Er war 12, als seine Mutter im Alter von nur 39 Jahren an alkoholbedingten Krankheiten starb und sein kriminelles Verhalten eskalierte. Mit 15 Jahren wurde er wegen Diebstahls in eine Jugendstrafanstalt eingewiesen und seine Zukunft als etablierter „Mehrfach- und Vorzugstäter“ gesichert.

Funktionsstörungen verursachende Probleme, die Kriminalität und antisoziales Verhalten von klein auf geschürt und genährt haben, sind oft so tief verwurzelt, dass sie im Erwachsenenalter fast unmöglich zu lösen sind. Um ein so beschädigtes Leben zu ändern, braucht es Mut, Engagement und vor allem Unterstützung. Wie viel von Kellys Wende verdankt er seiner Begegnung im Gefängnis mit Gordon Ramsay?

"Ich verdanke Gordon viel", sagt er. „Er war im Gefängnis total echt. Abseits der Kameras war er so gut wie Gold. Er hat uns von seinen eigenen Sorgen erzählt – sein Bruder hat Suchtprobleme und sein alter Herr war Alkoholiker Erfahrung, es war dieser Ort, der mir wirklich das gegeben hat, was ich brauchte, um mich zu ändern."

Kelly bezieht sich auf Anchor House, das er seit seinen Tagen auf der Straße als Kind betreten und verlassen hat. "Diese Leute haben mich nie abgewiesen", sagt er. Er erklärt, dass er eine Entscheidung getroffen hat, sich zu ändern, bevor er seine letzte Haftstrafe verbüßt. "Ich hatte es satt, in ständiger Verlegenheit und Scham zu leben, weil ich es satt hatte, ein Krimineller zu sein, der unsägliches Elend verursachte", sagt er. Die Leute, die Anchor House leiten, haben ihm einen Ausweg angeboten. "Sie waren es, die die 10.000 Pfund für meinen Reha-Aufenthalt bezahlt haben. Ohne sie hätte ich es nicht geschafft."

Und was ist mit Ramsays Programm? "Er hat gezeigt, dass es viele Leute im Gefängnis gibt, die sich ändern wollen, und er hat einigen von uns die Chance gegeben, das zu zeigen. Ich wollte nie Koch werden", sagt er lachend. „Aber ich wollte mich den Zweiflern beweisen. Einige der Jungs auf dem Kurs haben in Restaurants gearbeitet. Ein paar sind wieder drin gelandet. Es ist schwer, sich zu ändern, wenn man sein ganzes Leben lang im Gefängnis war. Gordon hat uns die Chance gegeben, zu zeigen, dass wir bereit sind. Aber nicht jeder bekommt die Chance, die mir gegeben wurde. Ich habe Glück, dass ich die Unterstützung habe, die ich brauche, um so weiterzumachen, und jetzt bin ich entschlossen, meine Erfahrung zu nutzen, um anderen zu helfen, die es wie mir durchgemacht haben."

Nach der Haftstrafe hat Kelly mit der Wohltätigkeitsorganisation St Giles Trust für Peer-Mentoring für Häftlinge zusammengearbeitet und eine Zeitlang als Schauspieler am Theatre Royal in Plymouth gearbeitet. "Ich war nur als freiwilliger Helfer [im Rahmen seines Reha-Programms] dort und sie haben mich auf die Bühne gebracht, um zu schauspielern", sagt er. Derzeit macht er mit Unterstützung von Anchor House eine Ausbildung zum "Lifestyle-Architekten", einer Art Lebensberater und Lebensberater für Menschen, die mit schwierigen und schwierigen Leben zu kämpfen haben.

In der Zwischenzeit floriert Brixtons Bad Boys' Bakery weiter. Seit der Übernahme der Küche und des Ausbildungsprogramms durch den Sozialhilfeanbieter Working Links hat die Bäckerei 14 Filialen der Kaffeehauskette Caffè Nero mit mehr als 15.000 Produkten versorgt.

Unser Gespräch ist zu Ende, Kelly und ich schütteln uns die Hand und ich wünsche ihm viel Glück. Aber kurz bevor wir uns trennen, frage ich ihn: "Denkst du, du hast dich wirklich verändert?" Er lacht wieder. "Oh, Kumpel", sagt er, "ich gebe mein Bestes. Wie gesagt, ich bin in Arbeit."


Humble Pie von Gordon Ramsay Zusammenfassung

Dies ist die Autobiografie von Gordon Ramsay. Die Audioversion wird von Gordon selbst kommentiert, was das Buch noch aufschlussreicher und persönlicher macht. Was mir am meisten aufgefallen ist, war dies. Es gab so viele Male, dass er eine gute Position an oder in der Nähe des Spitzenplatzes in einem Restaurant verließ, um woanders hinzugehen, um seine Fähigkeiten als Koch zu erlernen und zu entwickeln. Er gab immer wieder seinen Titel, seinen Komfort und sein Gehalt auf, um ganz unten unter einem neuen Koch zu arbeiten. Er suchte ständig nach Möglichkeiten, mit den besten Köchen und in den besten Restaurants der Welt zusammenzuarbeiten.

Ich denke, Sie werden dieses Buch genießen, wenn Sie gerne eine der Fernsehsendungen von Gordon Ramsay sehen, sich für die Lebensmittel- und Restaurantbranche interessieren oder einfach nur Spaß daran haben, eine gute Autobiografie zu lesen. Sie können auch meine Buchzusammenfassung von Restaurant Man von Joe Bastianich lesen, um mehr zu diesem Thema aus einer anderen Perspektive zu erfahren.

Dieses Buch wurde 2006 veröffentlicht und ich hoffe, dass er eine aktualisierte Autobiografie schreibt, um den Rest seiner Lebensgeschichte zu erzählen. Es ist interessant, wie sehr sein Unternehmen und sein Ruf seit der Veröffentlichung gewachsen sind.

Wenn Sie Autobiografien mögen, die vom Autor erzählt werden, möchten Sie vielleicht auch meine Buchzusammenfassung von Greenlights von Matthew McConaughey lesen.

Mein LieblingszitatS

Erwähnte Personen und Orte

Kapitel 1

Gordon war seinem Vater nie nahe. Jedes Mal, wenn er versuchte, ihm zu nahe zu kommen, stieß er auf die Wettbewerbssträhne seines Vaters. Er hatte, gelinde gesagt, eine harte Kindheit.

Als Junge war er nie am Kochen interessiert, er sah es nur als lästige Pflicht an. Seine Berufswahl kam aus Versehen. Im Alter von 19 Jahren schrieb er sich an der Catering-Hochschule ein, um Hotelmanagement zu studieren. Er hätte nie davon geträumt, ein Michelin-Sternekoch zu werden.

Seine Freundin verschaffte ihm einen Job als Geschirrspülmaschine in einem Hotel. Da kam ihm zum ersten Mal die Idee, Koch zu werden. Er arbeitete in der Küche und war fasziniert, er arbeitete “wie ein Esel”, aber die Zeit verging wie im Flug.

Mitte der 1980er Jahre leitete er die Küche und den Speisesaal mit 60 Sitzplätzen in einem Restaurant in Großbritannien. Er nutzte diese Zeit, um viele Kochbücher zu lesen. Jeder liebte das Essen dort und es wurde zu einem lokalen Hotspot.

Seine nächste Rolle war im Mayfair Hotel in London. Er arbeitete 16 Monate lang als zweiter Kommischef in ihren Banketträumen. Er hat dort viel gelernt. On his day off he would work overtime without being paid just for the chance to work in the chateau (the hotel’s fine dining restaurant). This could easily turn into a 24 hour shift if someone called in sick.

He looked up to Martin Dickinson who is currently the head chef at J. Sheekey in London. The restaurant Martin was at back then had won a Michelin Star. That is when he first started thinking of Michelin Stars as the Holy Grail. Martin suggested that Gordon go work with Marco Pierre White at Harveys in London.

When Gordon went to get a job with Marco at Harveys, Marco told him they work so hard there that the kitchen will be your life. No social life, no girlfriend, and terrible money. Gordon didn’t care and took the job because he wanted to learn and gain experience.

Chapter 2

Gordon new he needed to spread his wings if he was ever going to become the cook that he desperately wanted to be. He next wanted to study French cuisine. He was offered a job with Alain Ducasse in Paris, but instead took a job working for Albert Roux at Le Gavroche in Mayfair, London.

Working at Le Gavroche he made less money than ever and was starting from scratch in the kitchen. To make ends meet he had to work weekends at Harveys while working at Le Gavroche.

He worked at Le Gavroche for a year, then Albert Roux invited him to work has his number two check at Hotel Diva, which was a ski resort in the French Alps. He went down to an even lower salary there (minimum wage) and started at the bottom again.

In France they wasted nothing, every piece of food was used. It was all about precision and freshness.

He left Hotel Diva and took a job in Paris to work with Guy Savoy. After four months he was promoted to a senior chef position. He was always first-in and last-out. He was allowed a half-day off during the week, but he wouldn’t take it, he would go in and work for nothing. His colleagues didn’t like him and started speaking so fast that he would struggle to follow them. He was homesick, isolated, and homesick. Guy saw this and stepped in as a father figure and encouraged him.

After working for Guy Savoy for a year, Gordon told him he was going to leave. He was offered the number-two position if he would stay. He knew that he wouldn’t learn much more if he took this position and it would cut his training short. He declined the position and went to work for Joël Robuchon instead.

Working for Robuchon he went right back to the bottom working as a humble commis chef. It was the most famous restaurant in the world at the time. It was as snooty as they come as far as how the employees were treated. It was much more difficult to move up the ranks at Robuchon, impossible according to Gordon. Every section had its own Sous-chef.

Bernard Michaux (Robuchon’s right-hand man) eventually purchased Robuchon. After he took over it went from three Michelin stars to two. Every year Gordon sends him a congratulations card for maintaining his two stars. He imagines him going green with envy like the Incredible Hulk.

Gordon trained in France for three years and then took a position as a private chef for Reg Grundy on his private mega-yacht. He had so much respect for Reg. Reg taught him the importance of looking out for individuals long before he opened his own restaurant.

Gordon next went to work for Pierre Koffmann at La Tante Claire for about three months. He left there shortly after, he took a loan and invested £10,000 (pounds) to become part-owner and head chef of Aubergine. Marcus Wareing was his right-hand man there and was an important member of Gordon Ramsay Holdings at the time of this book’s writing. Aubergine turned out to be the greatest training ground for chefs in Britain.

At Aubergine, Gordon was focused on excellence and control. He wasn’t interested in cloning himself to start more restaurants.

Gordon got his first Michelin star in 1995, 14-months after opening Aubergine. Two years later he got his second in 1997. They were awarded a third star in 2001.

Gordon was contacted by The Blackstone Group about starting a restaurant in one of their hotels. Gordon said that The Blackstone Group partnership helped “fly them to the stars.”

Chapter 3

In 1998 he opened Gordon Ramsay at Royal Hospital Road with funding from The Blackstone Group.

While at Aubergine he was approached by a production company to film the show Boiling Point. For anyone who wonders how stressful this period in his life was, Gordon recommends watching this show from 1999. Here is the show on YouTube.

Gordon says that losing a Michelin star would be like death to him. He wants to have as many as Alain Ducasse who has the most of any chef (20) at the time of this writing. He knew that winning his third start meant that better and better things were around the corner.

Shortly after being awarded his third Michelin star, he developed a relationship with The Blackstone Group and the Claridge’s Hotel. This relationship lasted many years, it took them into Europe and the United States, and guaranteed Gordon Ramsey Holdings a turnover in excess of one-billion dollars over the next ten years. This led to the opening of Gordon Ramsay at Claridge’s in 2001. Gordon personally chose all of the china, glassware, and cutlery for the Claridge’s restaurant.

The one chef’s table at Claridge’s can generate one-million pounds in revenue per year for his company.

All chefs that work for Gordon have worked for him for years, they have worked their way up the ranks and he trusts them implicitly. He effectively runs the best training school in the business. The same people do the cooking whether he is at the restaurant or not.

One thing that really makes Gordon explode in the kitchen is lies. A chef can make a cooking mistake and it doesn’t bother him. What really upsets him is when they lie about it. They aren’t just lying to Gordon, they are lying to the customers, and he can’t stand that.

The second thing that Gordon can’t stand is dirty cooks. He wants clean cooks with clean trousers, clean nails, and clean hair. He wants his chefs to take pride in their appearance. If they take pride in how they look, they will take pride in how they cook. All of his chefs are immaculate no matter how hot the kitchen or how long the shift they have been working.

The third thing Gordon can’t stand is clock watchers. There is no room for clock watchers in the kitchen. It doesn’t matter if you’ve been working 20 hours, so what. Stop looking at the clock. A clock watcher is someone who is more interested in catching the last bus than in serving the last table. Many times Gordon would have to walk home from Paris and still have to be the first one back in the kitchen the next day.

The final thing that Gordon despises above all else is a fat chef. He was a fat chef when he was younger, that is why he started running. He couldn’t even play squash for 15 minutes without losing his breath. He has run many marathons since that time.

Gordon can tell within a day if a new cook is going to cut the mustard or not. Within a week he can identify whether they will be with him for two years or five. If someone is not going to cut it, they are usually gone within a month.

The easiest way for a new chef to impress Gordon is with their seasoning. That gives him a real indication of how good their palate is. If you can’t season the food you are cooking, you’re lost.

According to Gordon, he often says things just to get a rise out of people. You shouldn’t take every word he utters at face-value.

At the time of writing, he was still working at Gordon Ramsay at Royal Hospital Road for 3-4 nights and 3-4 lunches every week. The restaurant only has twelve tables, forty seats total. It is closed on weekends. It is systematical and foolproof. It’s like eating inside of a Chanel handbag. It is bespoke food for discerning clients. They turnover 3 million per year and make 500-750k per year profit. The waiting list for a single week is 30-40 tables long, at that point they stop taking names for the waiting list. This is his premier restaurant, the jewel in his crown.

Erziehung

Gordon guards against spoiling his children. They get one present each for Christmas. He wants them to understand and value what they have.

He makes it clear to his children that life is about hard work. He tells them he goes to work because nothing comes for free. He doesn’t want them to get hooked on luxury. He wants his children to have choices in life. He wants them to decide what they really want to do and then go for it.

His kitchen at home is where they do all of the shoots for his website and weekly columns. It cost £500,000 (pounds) and includes a main oven the size of a car which cost £67,000. It also has two dishwashers.

Hell’s Kitchen and Television

Gordon had no idea how big the show was going to be. They offered him £40,000 per hour so he earned £500,000 for two weeks of work. He didn’t do it only for the money, but it was a factor in his decision. This was for season 1 of the British Series of Hell’s Kitchen in 2004.

As filming started he quickly realized that getting the celebrities to cook at a high level was a much larger task than he expected. He was not happy that the production people allowed the contestants to drink a lot late at night. The celebrities were being paid £25,000-30,000 for being on the show. They were lazy and didn’t want him to pick on them. His guys work a year to earn that kind of money. He treated the contestants like cooks, not like celebrities.

The real problem with the show is that the producers were only concerned about making a reality TV program. Gordon was attempting to run a proper fine-dining restaurant. Gordon felt that his reputation was on the line.

Gordon walked off the show and refused to come back because people wouldn’t listen to him. The producers eventually agreed to hire prep-chefs to help in the kitchen and Gordon agreed to come back.

Shortly after season 1 of Hell’s Kitchen ended, he was offered a £100,000 retainer to do a second season of Kitchen Nightmares, while also being asked to do a second season of Hell’s Kitchen by ITV, and Fox was also interested in doing the show in America. In the end he decided to accept the offer from Fox to do the US version of Hell’s Kitchen.

Gordon was really pleased with Kitchen Nightmares and was really excited about doing that show. He didn’t like how Hell’s Kitchen (the British version) made him look. The reason he agreed to do the same show in America is because Fox did it without using celebrities. The contestants were members of the public who seriously wanted to cook.

Cookbooks

Gordon owns about 3,500 cookbooks (at the time of writing). He uses cookbooks himself and says it is a myth that chef’s don’t use cookbooks. He picks up cookbooks everywhere he goes and uses them for inspiration and learns from them. He especially likes cookbooks from Elisabeth David, French Provincial Cooking is one for reference. He especially likes older ones like Escoffier which is from 1969 and has 2,973 recipes. Amazon also has the Escoffier Second Edition available.

For the home cook, Gordon recommends Nigel Slater cookbooks. He has a timeless quality and he is good beyond belief. Here are a few from Amazon:

Restaurants

When naming a restaurant, he looks for a name that rolls off the lips. It has to be completely memorable without being too difficult. He thinks Nobu has been very clever in that sense. You want a name that is known all over the world.

There will never be a day when he has enough restaurants in his group or enough Michelin Stars under his belt. The Gordon Ramsay group is not a chain, it is fantastic collection of individual talents.

Gordon’s goal is to have three sets of three Michelin Star restaurants like Alain Ducasse. If anything, he feels like he is lagging behind Ducasse and Thomas Keller. He looks at them and thinks that he has a lot of work to do. All of his guys want the same thing and are chomping at the bit, such as Mark Sargeant and Stuart Gillies.

Closing Comments

Gordon is not convinced that people cook enough. We need to get a feeling for ingredients. We need to get closer to what we eat, to scrutinize it more, to love it and pay attention to it.

“Good food is important. It can be life-changing. Just look what it has done for me.” – Gordon Ramsay

Related Book Summaries

Hope you enjoyed this and got value from my notes.
This is the 66th book read in my 2020 reading list.
Here is a list of my book summaries.


Gordon Ramsay offers desperate chef work experience during online question and answer session

THE famous chef had been taking part in a Q&A session when the struggling chef asked for advice and Ramsay replied with the offer.

FOUL-MOUTHED celebrity chef Gordon Ramsay sent an online forum into meltdown after he offered a desperate chef work experience.

The Scots cook had been taking part in a Q&A session on the discussion forum Reddit where users had a chance to grill the chef with unusual questions.

But the event took a turn when a struggling chef asked for Ramsay&aposs advice on how best to manage the stressful life of working in a top kitchen.

The weary chef, who went by the username alfredo_linguini, described his home life as being a "disaster" complicated by having a "deadbeat" dad.

He said the only saving grace was the coffee at the end of a shift which made "the previous 14-hours of sweat and tears kind of worthwhile".

Ramsay, who has reduced chefs to tears on Hell&aposs Kitchen for years appeared touched by the user&aposs plea and offered his advice for anyone dealing with burnout.

He said: "First of all, I&aposve been in your shoes, and what you need to do is take a break.

"So I came out of my training in Paris, after getting my ass kicked in some of the best restaurants in the world.

"I took some time off, and got aboard a boat, and was a private chef on a yacht. And those 6-9 months off allowed me to regenerate.

"I&aposd run myself into the ground, as you described. Cooking at this level is so intense. So don&apost give up.

"Be honest with yourself, and take a month out."

Near the end of his response, Ramsay offered the troubled chef a life-changing opportunity -- to experience work in one of his kitchens.

He said: "Listen - if you send me your resume, I could look at putting you into one of the restaurants as a work experience, if you want to see something different, in order to make sure you don&apost come off the rails, to see something different, to create that level of interest.

"Never give up. But don&apost be scared to take a break.

"I did it myself, traveled the world, through Sardinia, Sicily, and had the most amazing time, and what i learned after that experience was that I could do in one hour on a boat what i was doing in 14-15 hours in the professional kitchen.

"It confirms what you&aposve learned, when you walk into a new establishment. It shows how strong you are."

His response quickly became the highest voted reply on the forum thread and sent other users into meltdown.

The shocked chef could not believe his luck and wrote back: "Just the fact that Gordon even responded, and his advice is on point!

"It&aposs such a relief to hear from an accomplished cook telling me everything will be all right."

Ramsay later tweeted: "Thank you everyone for participating in today&aposs @reddit_AMA , I had a blast . Gx #Ramsay500" sic.


Why Gordon Ramsay offered a struggling cook a job instead of just advice

Celebrity chef Gordon Ramsay, often cited for his callous televised persona, did a really nice thing on Sunday. During Ramsay's first ever Reddit Ask-Me-Anything (AMA) question and answer session, a young struggling chef, worn by the rigors of crippling and relentless kitchen work, turned to the seasoned vet for career advice. "How did you deal with it?" the cook asked, citing nagging physical ailments, nasty bosses, and a general lack of recognition. But instead of offering only empathy, Ramsay responded by giving the young man an opportunity.

"Listen—if you send me your resume, I could look at putting you into one of the restaurants as a work experience, if you want to see something different, in order to make sure you don't come off the rails, to see something different, to create that level of interest," Ramsay said.

The gesture was a gracious one. Some 11,000 comments were written as part of thread, meaning that hundreds if not thousands of people tuned in to talk with Ramsay. Many of them would have likely been thrilled to find themselves on the receiving end of such an offer. And Ramsay could have just as easily spewed a few words of encouragement and gone about his day.

But Ramsay's willingness to extend a hand is also a testament to the grueling and unforgiving trajectory of an ambitious cook.

For most, the path begins with a weighty decision: Is culinary school worth the time and money? The answer is less obvious than it might seem. Some chefs, like Daniel Boulud, are vocal proponents of the schooling, while others question the payoff.

For those who attend culinary school, debt is almost certainly to follow. Top schools cost lots of money: they can run anywhere between $35,000 and over $100,000, depending on the degree. There are entire forums centered around overcoming culinary school debt.

But for those who opt to skip the schooling—like Ramsay, who forewent formal training, and instead earned his chops under the tutelage of chefs like the famously temperamental Marco Pierre White, among others—there's a greater likelihood of a lower starting salary.

Starting salaries, with or without a culinary degree, are extremely low for young cooks. Executive chef salaries approach the realm of six figures, according to the most recent salary report form StarChefs.com. But chef de cuisines and sous chefs make a good deal less, and virtually everyone has to pay their dues earning paltry hourly wages as a line cook—for years. For that reason, in 2012, the median salary for restaurant cooks was less than $23,000 in the United States, considerably less than that for other service industry jobs.

Entry-level jobs in the cooking world are grueling, something that aspiring cooks often don't fully understand, especially if they've watched too many competitive cooking shows that make the profession look like it's filled with glory. "They get into the real world and realize, wait, what do you mean I have to work the pantry station for six months, and what do you mean it pays $11 an hour, and what do you mean I have to work Saturday and Sunday?" Suzanne Goin, a chef and restaurateur in Los Angeles, told Eater in 2013.

Working the kitchen is physically taxing. Shifts that last as long as 15 hours and expose cooks to intense doses of heat, frantic service cycles, and all the resultant stress take their tole over time. "Bad back? Flat feet? Respiratory problems? Eczema? Old knee injury from high school? It sure isn’t going to get any better in the kitchen," Anthony Bourdain warns for these very reasons in his 2010 book Medium Raw.

The struggle is all too real for one commenter on Reddit. "My body is calling for maintenance nightly when I hit the sack," he or she laments. "Sometimes I look out the tiny window and I can see people walking around the streets, enjoying the sunlight, while I'm here, questioning my dedication to this art."


Schau das Video: I am Gordon Ramsay l AMA QA part 1 (Juni 2022).