Neue Rezepte

Die 10 besten Getränke-Apps

Die 10 besten Getränke-Apps


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Vorbei sind die Zeiten, in denen man ausdruckslos auf ein Regal mit argentinischen Rottönen starrte, bevor man schließlich nur das mit dem interessantesten Etikett wählte. Und Sie werden sich nicht mehr fragen, was genau in dieser kostenlosen Aufnahme war, die Sie gerade an der Bar geworfen haben.

Was auch immer Ihr Happy-Hour-Hooch Ihrer Wahl ist, es gibt garantiert eine App dafür. Getränke-Apps – von Weinjournalen und Bierlexika bis hin zu Barkeeper-Guides und Shot-Vorschlägen – gibt es auf jeder digitalen Plattform.

Sie können Ihre Umgebung nach Bars und Kneipen absuchen, bieten eine großartige Möglichkeit, Notizen zu dem Wein zu machen, den Sie kürzlich probiert haben, oder bieten die Möglichkeit, stundenlang – IPA in der Hand – sich über die Besonderheiten des Bierbrauens zu Hause zu informieren.

Tatsächlich gibt es buchstäblich Hunderte von Apps, die fast jeden Durst abdecken, den Sie vielleicht gestillt haben möchten, und zum Download verfügbar sind. Einige Tech-Startups, wie Pocket Cocktails Inc. und Digital Outcrop, wurden ausschließlich gegründet, um eine Getränke-App zu entwickeln und zu vermarkten – erstere war selbstbetitelt, während letztere Mixologist entwickelt hat, eine der beliebtesten verfügbaren Cocktail-Apps.

In den meisten anderen Fällen steigen Getränkefirmen und selbsternannte Alkoholkenner in das App-Geschäft ein. Absolut Vodka bietet zum einen die kostenlose Drinkspiration App an, die Cocktailrezepte auf Basis von Whisky, Tequila und – ja – Wodka enthält. Und der renommierte Whisky-Autor Jim Murray hat seine eigene App, The Whisky Bible, die Verkostungsnotizen zu 4.500 verschiedenen Whiskys enthält.

Aber die Happy Hour dauert nicht ewig – und Sie könnten viel Zeit damit verschwenden, die besten Getränke-Apps von den schlechtesten zu analysieren. Sparen Sie sich stattdessen diese kostbaren Minuten für gute Freunde, gutes Essen und natürlich ein gutes Gebräu und lassen Sie sich von uns zu der App führen, die Ihren Trinkbedürfnissen am besten entspricht.

Klicken Sie hier, um die Diashow der 10 besten Getränke-Apps anzuzeigen.


Sechs Cocktail-Apps, die jeder Home-Barkeeper herunterladen sollte

Home-Barkeeper wird immer beliebter, und immer mehr erfahrene Trinker suchen nach ikonischen Schlückchen aus ihren Lieblingscocktailbars. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Barwerkzeugen bewaffnet und mit einigen praktischen Alkohollieferdiensten eingedeckt haben, ist es an der Zeit, die Getränke tatsächlich zuzubereiten. Hier sind diese Mixology-Mastering-Apps praktisch. Finden Sie in unserer kuratierten Liste die App, die für Sie am besten funktioniert, von einem Kompendium moderner Klassiker bis hin zu einem Rezeptgenerator für Reste von Alkohol.

1. Cocktail-Flow

Leider ist es für Hausbars schwer, in Sachen Flaschenvielfalt auch nur annähernd an ihre Pro-Pendants heranzukommen. Cocktail Flow ist die perfekte Option, wenn Sie eine begrenzte Auswahl an Spirituosen haben und Inspiration für Getränke benötigen, die Sie mit dem, was Sie haben, zubereiten können. Geben Sie die Spirituosen und Zutaten an Ihrer Bar im Bereich &ldquoMeine Bar&rdquo ein und die Software erledigt den Rest. Die Datenbank enthält satte über 600 Rezepte, darunter lustige Smoothies und reine Getränke für Alkoholiker. Hier herunterladen. Frei

2. Moderne Klassiker

Cocktail-Freaks aufgepasst: Der produktive Drink-Autor Robert Simonson hat eine endgültige Liste dessen erstellt, was er als &ldquomoderne Klassiker bezeichnet: 23 Cocktails, die ihren Ursprungsort überschritten haben, auf Speisekarten weit verbreitet sind und in der Branche hoch angesehen sind. Zu diesen geschätzten Elixieren gehören das Penicillin (2005), das von Sam Ross bei Milk & Honey in New York erfunden wurde, das Barrel-Aged Negroni (2009) von Jeffrey Morgenthaler bei Portland&rsquos Clyde Common und das Breakfast Martini (1997) von Salvatore Calabrese bei London&rsquos berühmt Bibliotheksleiste. Ebenfalls enthalten in der von Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch) gestalteten App sind 50 Originale, die zumindest einige der modern-klassischen Kriterien erfüllen. Hier herunterladen. $9.99

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Mixology Tech

3. Destillierapparat

Verwenden Sie diesen digitalen Spirituosenexperten, um Ihre Bar mit den besten Flaschen zu füllen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Die App (oben abgebildet) gibt Empfehlungen, was man unterwegs trinken oder neue Spirituosen kaufen sollte. Die Flaschen werden von einem Gremium von Getränkeveteranen überprüft, und jedes Etikett hat eine praktische Bewertung von 100 Distiller, damit Sie schnell die beste finden können. Egal, ob Sie Whisky, Tequila oder Rum kaufen möchten, eine detaillierte Aufschlüsselung des Geschmacksprofils hilft Ihnen dabei, in die richtige Richtung zu lenken. Hier herunterladen. Frei

4. Highball

Diese App ist für Getränke-Veteranen, die sich gut genug auskennen, um ihre eigenen Zubereitungen zu kreieren. Entwickelt für die Zusammenstellung und Übertragung von Originalrezepten, fungiert es als gemeinsame Ressource für erfinderische Barkeeper, um zu sehen, was andere sich einfallen lassen. Innerhalb der Benutzeroberfläche können Sie eine gemeinsam nutzbare Rezeptkarte erstellen, auf der Sie Zutaten, Maße und ein Bild hinzufügen können. Für den Heimwerker, der eine Getränkebibliothek anlegen möchte, oder den Profi, der mit einer ständig wechselnden Speisekarte Schritt halten möchte, ist es der perfekte digitale Notizblock. Hier herunterladen. Frei

Foto: Courtesy Studio Ordentlich

5. Üppig

Für unentschlossene Trinker nimmt diese Full-Service-App das Denken aus dem Trinken und sagt Ihnen genau, was Sie wollen. Die Plattform organisiert ihren Cocktail-Index in zugänglichen Geschmackslisten (fruchtig, minzig, nussig) sowie in kuratierten Shortlists wie &ldquobrunch&rdquo oder &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Lust auf einen Drink mit frischer Limette und leichtem Rum? Lush wird alle Rezepte eingrenzen, die diese Zutaten enthalten. Hier herunterladen. $1.99

6. Der Spirituosenschrank

Obwohl sich diese App derzeit in einem privaten Beta-Testmodus befindet (wir haben es ausprobiert, es ist gut), wird diese bevorstehende App ein Glücksfall für den Anfänger-Getränkeliebhaber sein. Nachdem Sie die atemberaubenden Fotos auf dem Bildschirm bewundert haben und die App eine Zusammenarbeit zwischen Instagram-Megastar Patrick Janelle, seinen Brüdern Peter und Sean und dem Tierarzt von Maison Premiere, Maxwell Britten, gestartet hat, beginnen Sie mit leicht verständlichen Anweisungen, die von kristallklaren Grafiken begleitet werden, wie man baut jedes Getränk. Besonders hilfreich für Neueinsteiger sind eingebaute Verkostungsnotizen für gängige Zutaten, Tipps zur Barausstattung und lustige Fakten über beliebte Spirituosen. Melden Sie sich hier für Updates an. Frei


Sechs Cocktail-Apps, die jeder Home-Barkeeper herunterladen sollte

Home-Barkeeper wird immer beliebter, und immer mehr erfahrene Trinker suchen nach ikonischen Schlückchen aus ihren Lieblingscocktailbars. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Barwerkzeugen bewaffnet und mit einigen praktischen Alkohollieferdiensten eingedeckt haben, ist es an der Zeit, die Getränke tatsächlich zuzubereiten. Hier sind diese Mixology-Mastering-Apps praktisch. Finden Sie in unserer kuratierten Liste die App, die für Sie am besten funktioniert, von einem Kompendium moderner Klassiker bis hin zu einem Rezeptgenerator für Reste von Alkohol.

1. Cocktail-Flow

Leider ist es für Hausbars schwer, in Sachen Flaschenvielfalt auch nur annähernd an ihre Pro-Pendants heranzukommen. Cocktail Flow ist die perfekte Option, wenn Sie eine begrenzte Auswahl an Spirituosen haben und Inspiration für Getränke benötigen, die Sie mit dem, was Sie haben, zubereiten können. Geben Sie die Spirituosen und Zutaten an Ihrer Bar im Bereich &ldquoMeine Bar&rdquo ein und die Software erledigt den Rest. Die Datenbank enthält satte über 600 Rezepte, darunter lustige Smoothies und reine Getränke für Alkoholiker. Hier herunterladen. Frei

2. Moderne Klassiker

Cocktail-Freaks aufgepasst: Der produktive Drink-Autor Robert Simonson hat eine endgültige Liste dessen erstellt, was er als &ldquomoderne Klassiker bezeichnet: 23 Cocktails, die ihren Ursprungsort überschritten haben, auf Speisekarten weit verbreitet sind und in der Branche hoch angesehen sind. Zu diesen geschätzten Elixieren gehören das Penicillin (2005), das von Sam Ross bei Milk & Honey in New York erfunden wurde, das Barrel-Aged Negroni (2009) von Jeffrey Morgenthaler bei Portland&rsquos Clyde Common und das Breakfast Martini (1997) von Salvatore Calabrese bei London&rsquos berühmt Bibliotheksleiste. Ebenfalls enthalten in der von Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch) gestalteten App sind 50 Originale, die zumindest einige der modern-klassischen Kriterien erfüllen. Hier herunterladen. $9.99

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Mixology Tech

3. Destillierapparat

Verwenden Sie diesen digitalen Spirituosenexperten, um Ihre Bar mit den besten Flaschen zu füllen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Die App (oben abgebildet) gibt Empfehlungen, was man unterwegs trinken oder neue Spirituosen kaufen sollte. Die Flaschen werden von einem Gremium von Getränkeveteranen überprüft, und jedes Etikett hat eine praktische Bewertung von 100 Distiller, damit Sie schnell die beste finden können. Egal, ob Sie Whisky, Tequila oder Rum kaufen möchten, eine detaillierte Aufschlüsselung des Geschmacksprofils hilft Ihnen dabei, in die richtige Richtung zu lenken. Hier herunterladen. Frei

4. Highball

Diese App ist für Getränke-Veteranen, die sich gut genug auskennen, um ihre eigenen Zubereitungen zu kreieren. Entwickelt für die Zusammenstellung und Übertragung von Originalrezepten, fungiert es als gemeinsame Ressource für erfinderische Barkeeper, um zu sehen, was andere sich einfallen lassen. Innerhalb der Benutzeroberfläche können Sie eine gemeinsam nutzbare Rezeptkarte erstellen, auf der Sie Zutaten, Maße und ein Bild hinzufügen können. Für den Heimwerker, der eine Getränkebibliothek anlegen möchte, oder den Profi, der mit einer ständig wechselnden Speisekarte Schritt halten möchte, ist es der perfekte digitale Notizblock. Hier herunterladen. Frei

Foto: Courtesy Studio Ordentlich

5. Üppig

Für unentschlossene Trinker nimmt diese Full-Service-App das Denken aus dem Trinken und sagt Ihnen genau, was Sie wollen. Die Plattform organisiert ihren Cocktail-Index in zugänglichen Geschmackslisten (fruchtig, minzig, nussig) sowie in kuratierten Shortlists wie &ldquobrunch&rdquo oder &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Lust auf einen Drink mit frischer Limette und leichtem Rum? Lush wird alle Rezepte eingrenzen, die diese Zutaten enthalten. Hier herunterladen. $1.99

6. Der Spirituosenschrank

Obwohl sich diese App derzeit in einem privaten Beta-Testmodus befindet (wir haben es ausprobiert, es ist gut), wird diese bevorstehende App ein Glücksfall für den Anfänger-Getränkeliebhaber sein. Nachdem Sie die atemberaubenden Fotos auf dem Bildschirm bewundert haben und die App eine Zusammenarbeit zwischen Instagram-Megastar Patrick Janelle, seinen Brüdern Peter und Sean und dem Tierarzt von Maison Premiere, Maxwell Britten, gestartet hat, beginnen Sie mit leicht verständlichen Anweisungen, die von kristallklaren Grafiken begleitet werden, wie man baut jedes Getränk. Besonders hilfreich für Neueinsteiger sind eingebaute Verkostungsnotizen für gängige Zutaten, Tipps zur Barausstattung und lustige Fakten über beliebte Spirituosen. Melden Sie sich hier für Updates an. Frei


Sechs Cocktail-Apps, die jeder Home-Barkeeper herunterladen sollte

Home-Barkeeper wird immer beliebter, und immer mehr erfahrene Trinker suchen nach ikonischen Schlückchen aus ihren Lieblingscocktailbars. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Barwerkzeugen bewaffnet und mit einigen praktischen Alkohollieferdiensten eingedeckt haben, ist es an der Zeit, die Getränke tatsächlich zuzubereiten. Hier sind diese Mixology-Mastering-Apps praktisch. Finden Sie in unserer kuratierten Liste die App, die für Sie am besten funktioniert, von einem Kompendium moderner Klassiker bis hin zu einem Rezeptgenerator für Reste von Alkohol.

1. Cocktail-Flow

Leider ist es für Hausbars schwer, in Sachen Flaschenvielfalt auch nur annähernd an ihre Pro-Pendants heranzukommen. Cocktail Flow ist die perfekte Option, wenn Sie eine begrenzte Auswahl an Spirituosen haben und Inspiration für Getränke benötigen, die Sie mit dem, was Sie haben, zubereiten können. Geben Sie die Spirituosen und Zutaten an Ihrer Bar im Bereich &ldquoMeine Bar&rdquo ein und die Software erledigt den Rest. Die Datenbank enthält satte über 600 Rezepte, darunter lustige Smoothies und reine Getränke für Alkoholiker. Hier herunterladen. Frei

2. Moderne Klassiker

Cocktail-Freaks aufgepasst: Der produktive Drink-Autor Robert Simonson hat eine endgültige Liste dessen erstellt, was er als &ldquomoderne Klassiker bezeichnet: 23 Cocktails, die ihren Ursprungsort überschritten haben, auf Speisekarten weit verbreitet sind und in der Branche hoch angesehen sind. Zu diesen geschätzten Elixieren gehören das Penicillin (2005), das von Sam Ross bei Milk & Honey in New York erfunden wurde, das Barrel-Aged Negroni (2009) von Jeffrey Morgenthaler bei Portland&rsquos Clyde Common und das Breakfast Martini (1997) von Salvatore Calabrese bei London&rsquos berühmt Bibliotheksleiste. Ebenfalls enthalten in der von Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch) gestalteten App sind 50 Originale, die zumindest einige der modern-klassischen Kriterien erfüllen. Hier herunterladen. $9.99

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Mixology Tech

3. Destillierapparat

Verwenden Sie diesen digitalen Spirituosenexperten, um Ihre Bar mit den besten Flaschen zu füllen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Die App (oben abgebildet) gibt Empfehlungen, was man unterwegs trinken oder neue Spirituosen kaufen sollte. Die Flaschen werden von einem Gremium von Getränkeveteranen überprüft, und jedes Etikett hat eine praktische Bewertung von 100 Distiller, damit Sie schnell die beste finden können. Egal, ob Sie Whisky, Tequila oder Rum kaufen möchten, eine detaillierte Aufschlüsselung des Geschmacksprofils hilft Ihnen dabei, in die richtige Richtung zu lenken. Hier herunterladen. Frei

4. Highball

Diese App ist für Getränke-Veteranen, die sich gut genug auskennen, um ihre eigenen Zubereitungen zu kreieren. Entwickelt für die Zusammenstellung und Übertragung von Originalrezepten, fungiert es als gemeinsame Ressource für erfinderische Barkeeper, um zu sehen, was andere sich einfallen lassen. Innerhalb der Benutzeroberfläche können Sie eine gemeinsam nutzbare Rezeptkarte erstellen, auf der Sie Zutaten, Maße und ein Bild hinzufügen können. Für den Heimwerker, der eine Getränkebibliothek anlegen möchte, oder den Profi, der mit einer ständig wechselnden Speisekarte Schritt halten möchte, ist es der perfekte digitale Notizblock. Hier herunterladen. Frei

Foto: Courtesy Studio Ordentlich

5. Üppig

Für unentschlossene Trinker nimmt diese Full-Service-App das Denken aus dem Trinken und sagt Ihnen genau, was Sie wollen. Die Plattform organisiert ihren Cocktail-Index in zugänglichen Geschmackslisten (fruchtig, minzig, nussig) sowie in kuratierten Shortlists wie &ldquobrunch&rdquo oder &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Lust auf einen Drink mit frischer Limette und leichtem Rum? Lush wird alle Rezepte eingrenzen, die diese Zutaten enthalten. Hier herunterladen. $1.99

6. Der Spirituosenschrank

Obwohl sich diese App derzeit in einem privaten Beta-Testmodus befindet (wir haben es ausprobiert, es ist gut), wird diese bevorstehende App ein Glücksfall für den Anfänger-Getränkeliebhaber sein. Nachdem Sie die atemberaubenden Fotos auf dem Bildschirm bewundert haben und die App eine Zusammenarbeit zwischen Instagram-Megastar Patrick Janelle, seinen Brüdern Peter und Sean und dem Tierarzt von Maison Premiere, Maxwell Britten, gestartet hat, beginnen Sie mit leicht verständlichen Anweisungen, die von kristallklaren Grafiken begleitet werden, wie man baut jedes Getränk. Besonders hilfreich für Neueinsteiger sind eingebaute Verkostungsnotizen für gängige Zutaten, Tipps zur Barausstattung und lustige Fakten über beliebte Spirituosen. Melden Sie sich hier für Updates an. Frei


Sechs Cocktail-Apps, die jeder Home-Barkeeper herunterladen sollte

Home-Barkeeper wird immer beliebter, und immer mehr erfahrene Trinker suchen nach ikonischen Schlückchen aus ihren Lieblingscocktailbars. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Barwerkzeugen bewaffnet und mit einigen praktischen Alkohollieferdiensten eingedeckt haben, ist es an der Zeit, die Getränke tatsächlich zuzubereiten. Hier sind diese Mixology-Mastering-Apps praktisch. Finden Sie in unserer kuratierten Liste die App, die für Sie am besten funktioniert, von einem Kompendium moderner Klassiker bis hin zu einem Rezeptgenerator für Reste von Alkohol.

1. Cocktail-Flow

Leider ist es für Hausbars schwer, in Sachen Flaschenvielfalt auch nur annähernd an ihre Pro-Pendants heranzukommen. Cocktail Flow ist die perfekte Option, wenn Sie eine begrenzte Auswahl an Spirituosen haben und Inspiration für Getränke benötigen, die Sie mit dem, was Sie haben, zubereiten können. Geben Sie die Spirituosen und Zutaten an Ihrer Bar im Bereich &ldquoMeine Bar&rdquo ein und die Software erledigt den Rest. Die Datenbank enthält satte über 600 Rezepte, darunter lustige Smoothies und reine Getränke für Alkoholiker. Hier herunterladen. Frei

2. Moderne Klassiker

Cocktail-Freaks aufgepasst: Der produktive Drink-Autor Robert Simonson hat eine endgültige Liste dessen erstellt, was er als &ldquomoderne Klassiker bezeichnet: 23 Cocktails, die ihren Ursprungsort überschritten haben, auf Speisekarten weit verbreitet sind und in der Branche hoch angesehen sind. Zu diesen geschätzten Elixieren gehören das Penicillin (2005), das von Sam Ross bei Milk & Honey in New York erfunden wurde, das Barrel-Aged Negroni (2009) von Jeffrey Morgenthaler bei Portland&rsquos Clyde Common und das Breakfast Martini (1997) von Salvatore Calabrese bei London&rsquos berühmt Bibliotheksleiste. Ebenfalls enthalten in der von Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch) gestalteten App sind 50 Originale, die zumindest einige der modern-klassischen Kriterien erfüllen. Hier herunterladen. $9.99

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Mixology Tech

3. Destillierapparat

Verwenden Sie diesen digitalen Spirituosenexperten, um Ihre Bar mit den besten Flaschen zu füllen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Die App (oben abgebildet) gibt Empfehlungen, was man unterwegs trinken oder neue Spirituosen kaufen sollte. Die Flaschen werden von einem Gremium von Getränkeveteranen überprüft, und jedes Etikett hat eine praktische Bewertung von 100 Distiller, damit Sie schnell die beste finden können. Egal, ob Sie Whisky, Tequila oder Rum kaufen möchten, eine detaillierte Aufschlüsselung des Geschmacksprofils hilft Ihnen dabei, in die richtige Richtung zu lenken. Hier herunterladen. Frei

4. Highball

Diese App ist für Getränke-Veteranen, die sich gut genug auskennen, um ihre eigenen Zubereitungen zu kreieren. Entwickelt für die Zusammenstellung und Übertragung von Originalrezepten, fungiert es als gemeinsame Ressource für erfinderische Barkeeper, um zu sehen, was andere sich einfallen lassen. Innerhalb der Benutzeroberfläche können Sie eine gemeinsam nutzbare Rezeptkarte erstellen, auf der Sie Zutaten, Maße und ein Bild hinzufügen können. Für den Heimwerker, der eine Getränkebibliothek anlegen möchte, oder den Profi, der mit einer ständig wechselnden Speisekarte Schritt halten möchte, ist es der perfekte digitale Notizblock. Hier herunterladen. Frei

Foto: Courtesy Studio Ordentlich

5. Üppig

Für unentschlossene Trinker nimmt diese Full-Service-App das Denken aus dem Trinken und sagt Ihnen genau, was Sie wollen. Die Plattform organisiert ihren Cocktail-Index in zugänglichen Geschmackslisten (fruchtig, minzig, nussig) sowie in kuratierten Shortlists wie &ldquobrunch&rdquo oder &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Lust auf einen Drink mit frischer Limette und leichtem Rum? Lush wird alle Rezepte eingrenzen, die diese Zutaten enthalten. Hier herunterladen. $1.99

6. Der Spirituosenschrank

Obwohl sich diese App derzeit in einem privaten Beta-Testmodus befindet (wir haben es ausprobiert, es ist gut), wird diese bevorstehende App ein Glücksfall für den Anfänger-Getränkeliebhaber sein. Nachdem Sie die atemberaubenden Fotos auf dem Bildschirm bewundert haben und die App eine Zusammenarbeit zwischen Instagram-Megastar Patrick Janelle, seinen Brüdern Peter und Sean und dem Tierarzt von Maison Premiere, Maxwell Britten, gestartet hat, beginnen Sie mit leicht verständlichen Anweisungen, die von kristallklaren Grafiken begleitet werden, wie man baut jedes Getränk. Besonders hilfreich für Neueinsteiger sind eingebaute Verkostungsnotizen für gängige Zutaten, Tipps zur Barausstattung und lustige Fakten über beliebte Spirituosen. Melden Sie sich hier für Updates an. Frei


Sechs Cocktail-Apps, die jeder Home-Barkeeper herunterladen sollte

Home-Barkeeper wird immer beliebter, und immer mehr erfahrene Trinker suchen nach ikonischen Schlückchen aus ihren Lieblingscocktailbars. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Barwerkzeugen bewaffnet und mit einigen praktischen Alkohollieferdiensten eingedeckt haben, ist es an der Zeit, die Getränke tatsächlich zuzubereiten. Hier sind diese Mixology-Mastering-Apps praktisch. Finden Sie in unserer kuratierten Liste die App, die für Sie am besten funktioniert, von einem Kompendium moderner Klassiker bis hin zu einem Rezeptgenerator für Reste von Alkohol.

1. Cocktail-Flow

Leider ist es für Hausbars schwer, in Sachen Flaschenvielfalt auch nur annähernd an ihre Pro-Pendants heranzukommen. Cocktail Flow ist die perfekte Option, wenn Sie eine begrenzte Auswahl an Spirituosen haben und Inspiration für Getränke benötigen, die Sie mit dem, was Sie haben, zubereiten können. Geben Sie die Spirituosen und Zutaten an Ihrer Bar im Bereich &ldquoMeine Bar&rdquo ein und die Software erledigt den Rest. Die Datenbank enthält satte über 600 Rezepte, darunter lustige Smoothies und reine Getränke für Alkoholiker. Hier herunterladen. Frei

2. Moderne Klassiker

Cocktail-Freaks aufgepasst: Der produktive Drink-Autor Robert Simonson hat eine endgültige Liste dessen erstellt, was er als &ldquomoderne Klassiker bezeichnet: 23 Cocktails, die ihren Ursprungsort überschritten haben, auf Speisekarten weit verbreitet sind und in der Branche hoch angesehen sind. Zu diesen geschätzten Elixieren gehören das Penicillin (2005), das von Sam Ross bei Milk & Honey in New York erfunden wurde, das Barrel-Aged Negroni (2009) von Jeffrey Morgenthaler bei Portland&rsquos Clyde Common und das Breakfast Martini (1997) von Salvatore Calabrese bei London&rsquos berühmt Bibliotheksleiste. Ebenfalls enthalten in der von Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch) gestalteten App sind 50 Originale, die zumindest einige der modern-klassischen Kriterien erfüllen. Hier herunterladen. $9.99

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Mixology Tech

3. Destillierapparat

Verwenden Sie diesen digitalen Spirituosenexperten, um Ihre Bar mit den besten Flaschen zu füllen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Die App (oben abgebildet) gibt Empfehlungen, was man unterwegs trinken oder neue Spirituosen kaufen sollte. Die Flaschen werden von einem Gremium von Getränkeveteranen überprüft, und jedes Etikett hat eine praktische Bewertung von 100 Distiller, damit Sie schnell die beste finden können. Egal, ob Sie Whisky, Tequila oder Rum kaufen möchten, eine detaillierte Aufschlüsselung des Geschmacksprofils hilft Ihnen dabei, in die richtige Richtung zu lenken. Hier herunterladen. Frei

4. Highball

Diese App ist für Getränke-Veteranen, die sich gut genug auskennen, um ihre eigenen Zubereitungen zu kreieren. Entwickelt für die Zusammenstellung und Übertragung von Originalrezepten, fungiert es als gemeinsame Ressource für erfinderische Barkeeper, um zu sehen, was andere sich einfallen lassen. Innerhalb der Benutzeroberfläche können Sie eine gemeinsam nutzbare Rezeptkarte erstellen, auf der Sie Zutaten, Maße und ein Bild hinzufügen können. Für den Heimwerker, der eine Getränkebibliothek anlegen möchte, oder den Profi, der mit einer ständig wechselnden Speisekarte Schritt halten möchte, ist es der perfekte digitale Notizblock. Hier herunterladen. Frei

Foto: Courtesy Studio Ordentlich

5. Üppig

Für unentschlossene Trinker nimmt diese Full-Service-App das Denken aus dem Trinken und sagt Ihnen genau, was Sie wollen. Die Plattform organisiert ihren Cocktail-Index in zugänglichen Geschmackslisten (fruchtig, minzig, nussig) sowie in kuratierten Shortlists wie &ldquobrunch&rdquo oder &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Lust auf einen Drink mit frischer Limette und leichtem Rum? Lush wird alle Rezepte eingrenzen, die diese Zutaten enthalten. Hier herunterladen. $1.99

6. Der Spirituosenschrank

Obwohl sich diese App derzeit in einem privaten Beta-Testmodus befindet (wir haben es ausprobiert, es ist gut), wird diese bevorstehende App ein Glücksfall für den Anfänger-Getränkeliebhaber sein. Nachdem Sie die atemberaubenden Fotos auf dem Bildschirm bewundert haben und die App eine Zusammenarbeit zwischen Instagram-Megastar Patrick Janelle, seinen Brüdern Peter und Sean und dem Tierarzt von Maison Premiere, Maxwell Britten, gestartet hat, beginnen Sie mit leicht verständlichen Anweisungen, die von kristallklaren Grafiken begleitet werden, wie man baut jedes Getränk. Besonders hilfreich für Neueinsteiger sind eingebaute Verkostungsnotizen für gängige Zutaten, Tipps zur Barausstattung und lustige Fakten über beliebte Spirituosen. Melden Sie sich hier für Updates an. Frei


Sechs Cocktail-Apps, die jeder Home-Barkeeper herunterladen sollte

Home-Barkeeper wird immer beliebter, und immer mehr erfahrene Trinker suchen nach ikonischen Schlückchen aus ihren Lieblingscocktailbars. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Barwerkzeugen bewaffnet und mit einigen praktischen Alkohollieferdiensten eingedeckt haben, ist es an der Zeit, die Getränke tatsächlich zuzubereiten. Hier sind diese Mixology-Mastering-Apps praktisch. Finden Sie in unserer kuratierten Liste die App, die für Sie am besten funktioniert, von einem Kompendium moderner Klassiker bis hin zu einem Rezeptgenerator für Reste von Alkohol.

1. Cocktail-Flow

Leider ist es für Hausbars schwer, in Sachen Flaschenvielfalt auch nur annähernd an ihre Pro-Pendants heranzukommen. Cocktail Flow ist die perfekte Option, wenn Sie eine begrenzte Auswahl an Spirituosen haben und Inspiration für Getränke benötigen, die Sie mit dem, was Sie haben, zubereiten können. Geben Sie die Spirituosen und Zutaten an Ihrer Bar im Bereich &ldquoMeine Bar&rdquo ein und die Software erledigt den Rest. Die Datenbank enthält satte über 600 Rezepte, darunter lustige Smoothies und reine Getränke für Alkoholiker. Hier herunterladen. Frei

2. Moderne Klassiker

Cocktail-Freaks aufgepasst: Der produktive Drink-Autor Robert Simonson hat eine endgültige Liste dessen erstellt, was er als &ldquomoderne Klassiker bezeichnet: 23 Cocktails, die ihren Ursprungsort überschritten haben, auf Speisekarten weit verbreitet sind und in der Branche hoch angesehen sind. Zu diesen geschätzten Elixieren gehören das Penicillin (2005), das von Sam Ross bei Milk & Honey in New York erfunden wurde, das Barrel-Aged Negroni (2009) von Jeffrey Morgenthaler bei Portland&rsquos Clyde Common und das Breakfast Martini (1997) von Salvatore Calabrese bei London&rsquos berühmt Bibliotheksleiste. Ebenfalls enthalten in der von Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch) gestalteten App sind 50 Originale, die zumindest einige der modern-klassischen Kriterien erfüllen. Hier herunterladen. $9.99

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Mixology Tech

3. Destillierapparat

Verwenden Sie diesen digitalen Spirituosenexperten, um Ihre Bar mit den besten Flaschen zu füllen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Die App (oben abgebildet) gibt Empfehlungen, was man unterwegs trinken oder neue Spirituosen kaufen sollte. Die Flaschen werden von einem Gremium von Getränkeveteranen überprüft, und jedes Etikett hat eine praktische Bewertung von 100 Distiller, damit Sie schnell die beste finden können. Egal, ob Sie Whisky, Tequila oder Rum kaufen möchten, eine detaillierte Aufschlüsselung des Geschmacksprofils hilft Ihnen dabei, in die richtige Richtung zu lenken. Hier herunterladen. Frei

4. Highball

Diese App ist für Getränke-Veteranen, die sich gut genug auskennen, um ihre eigenen Zubereitungen zu kreieren. Entwickelt für die Zusammenstellung und Übertragung von Originalrezepten, fungiert es als gemeinsame Ressource für erfinderische Barkeeper, um zu sehen, was andere sich einfallen lassen. Innerhalb der Benutzeroberfläche können Sie eine gemeinsam nutzbare Rezeptkarte erstellen, auf der Sie Zutaten, Maße und ein Bild hinzufügen können. Für den Heimwerker, der eine Getränkebibliothek anlegen möchte, oder den Profi, der mit einer ständig wechselnden Speisekarte Schritt halten möchte, ist es der perfekte digitale Notizblock. Hier herunterladen. Frei

Foto: Courtesy Studio Ordentlich

5. Üppig

Für unentschlossene Trinker nimmt diese Full-Service-App das Denken aus dem Trinken und sagt Ihnen genau, was Sie wollen. Die Plattform organisiert ihren Cocktail-Index in zugänglichen Geschmackslisten (fruchtig, minzig, nussig) sowie in kuratierten Shortlists wie &ldquobrunch&rdquo oder &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Lust auf einen Drink mit frischer Limette und leichtem Rum? Lush wird alle Rezepte eingrenzen, die diese Zutaten enthalten. Hier herunterladen. $1.99

6. Der Spirituosenschrank

Obwohl sich diese App derzeit in einem privaten Beta-Testmodus befindet (wir haben es ausprobiert, es ist gut), wird diese bevorstehende App ein Glücksfall für den Anfänger-Getränkeliebhaber sein. Nachdem Sie die atemberaubenden Fotos auf dem Bildschirm bewundert haben und die App eine Zusammenarbeit zwischen Instagram-Megastar Patrick Janelle, seinen Brüdern Peter und Sean und dem Tierarzt von Maison Premiere, Maxwell Britten, gestartet hat, beginnen Sie mit leicht verständlichen Anweisungen, die von kristallklaren Grafiken begleitet werden, wie man baut jedes Getränk. Besonders hilfreich für Neueinsteiger sind eingebaute Verkostungsnotizen für gängige Zutaten, Tipps zur Barausstattung und lustige Fakten über beliebte Spirituosen. Melden Sie sich hier für Updates an. Frei


Sechs Cocktail-Apps, die jeder Home-Barkeeper herunterladen sollte

Home-Barkeeper wird immer beliebter, und immer mehr erfahrene Trinker suchen nach ikonischen Schlückchen aus ihren Lieblingscocktailbars. Nachdem Sie sich mit den wichtigsten Barwerkzeugen bewaffnet und mit einigen praktischen Alkohollieferdiensten eingedeckt haben, ist es an der Zeit, die Getränke tatsächlich zuzubereiten. Hier sind diese Mixology-Mastering-Apps praktisch. Finden Sie in unserer kuratierten Liste die App, die für Sie am besten funktioniert, von einem Kompendium moderner Klassiker bis hin zu einem Rezeptgenerator für Reste von Alkohol.

1. Cocktail-Flow

Leider ist es für Hausbars schwer, in Sachen Flaschenvielfalt auch nur annähernd an ihre Pro-Pendants heranzukommen. Cocktail Flow ist die perfekte Option, wenn Sie eine begrenzte Auswahl an Spirituosen haben und Inspiration für Getränke benötigen, die Sie mit dem, was Sie haben, zubereiten können. Geben Sie die Spirituosen und Zutaten an Ihrer Bar im Bereich &ldquoMeine Bar&rdquo ein und die Software erledigt den Rest. Die Datenbank enthält satte über 600 Rezepte, darunter lustige Smoothies und reine Getränke für Alkoholiker. Hier herunterladen. Frei

2. Moderne Klassiker

Cocktail-Freaks aufgepasst: Der produktive Drink-Autor Robert Simonson hat eine endgültige Liste dessen erstellt, was er als &ldquomoderne Klassiker bezeichnet: 23 Cocktails, die ihren Ursprungsort überschritten haben, auf Speisekarten weit verbreitet sind und in der Branche hoch angesehen sind. Zu diesen geschätzten Elixieren gehören das Penicillin (2005), das von Sam Ross bei Milk & Honey in New York erfunden wurde, das Barrel-Aged Negroni (2009) von Jeffrey Morgenthaler bei Portland&rsquos Clyde Common und das Breakfast Martini (1997) von Salvatore Calabrese bei London&rsquos berühmt Bibliotheksleiste. Ebenfalls enthalten in der von Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch) gestalteten App sind 50 Originale, die zumindest einige der modern-klassischen Kriterien erfüllen. Hier herunterladen. $9.99

Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Mixology Tech

3. Destillierapparat

Verwenden Sie diesen digitalen Spirituosenexperten, um Ihre Bar mit den besten Flaschen zu füllen, von denen Sie nie wussten, dass sie existieren. Die App (oben abgebildet) gibt Empfehlungen, was man unterwegs trinken oder neue Spirituosen kaufen sollte. Die Flaschen werden von einem Gremium von Getränkeveteranen überprüft, und jedes Etikett hat eine praktische Bewertung von 100 Distiller, damit Sie schnell die beste finden können. Egal, ob Sie Whisky, Tequila oder Rum kaufen möchten, eine detaillierte Aufschlüsselung des Geschmacksprofils hilft Ihnen dabei, in die richtige Richtung zu lenken. Hier herunterladen. Frei

4. Highball

Diese App ist für Getränke-Veteranen, die sich gut genug auskennen, um ihre eigenen Zubereitungen zu kreieren. Entwickelt für die Zusammenstellung und Übertragung von Originalrezepten, fungiert es als gemeinsame Ressource für erfinderische Barkeeper, um zu sehen, was andere sich einfallen lassen. Innerhalb der Benutzeroberfläche können Sie eine gemeinsam nutzbare Rezeptkarte erstellen, auf der Sie Zutaten, Maße und ein Bild hinzufügen können. Für den Heimwerker, der eine Getränkebibliothek anlegen möchte, oder den Profi, der mit einer ständig wechselnden Speisekarte Schritt halten möchte, ist es der perfekte digitale Notizblock. Hier herunterladen. Frei

Foto: Courtesy Studio Ordentlich

5. Üppig

Für unentschlossene Trinker nimmt diese Full-Service-App das Denken aus dem Trinken und sagt Ihnen genau, was Sie wollen. Die Plattform organisiert ihren Cocktail-Index in zugänglichen Geschmackslisten (fruchtig, minzig, nussig) sowie in kuratierten Shortlists wie &ldquobrunch&rdquo oder &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Lust auf einen Drink mit frischer Limette und leichtem Rum? Lush wird alle Rezepte eingrenzen, die diese Zutaten enthalten. Hier herunterladen. $1.99

6. Der Spirituosenschrank

Obwohl sich diese App derzeit in einem privaten Beta-Testmodus befindet (wir haben es ausprobiert, es ist gut), wird diese bevorstehende App ein Glücksfall für den Anfänger-Getränkeliebhaber sein. After you&rsquove ogled at the stunning on-screen photos&mdashthe app&rsquos a collaboration between Instagram megastar Patrick Janelle, his brothers Peter and Sean and Maison Premiere vet Maxwell Britten&mdashstart shaking and stirring with easy-to-follow instructions accompanied by crystal-clear visuals showing how to build each drink. Especially helpful to newcomers will be built-in tasting notes for common ingredients, tips for bar gear and fun factoids about popular spirits. Sign up for updates here. Free


Six cocktail apps every home bartender should download

Home bartending is becoming more popular, with more and more clued-in drinkers looking to recreate iconic sips from their favorite cocktail bars. After you&rsquove armed yourself with the essential bar tools and stocked up using some handy alcohol delivery services, it&rsquos time to actually make the drinks. That&rsquos where these mixology-mastering apps come in handy. From a compendium of modern classics to a leftover-booze recipe generator, find the app that works best for you in our curated list.

1. Cocktail Flow

Unfortunately, it&rsquos tough for home bars to even come close to their pro counterparts in terms of bottle diversity. Cocktail Flow is the perfect option if you have a limited selection of booze and need some inspiration for drinks you can make with just what you have. Enter the spirits and ingredients at your bar in the &ldquoMy Bar&rdquo section and the software will do the rest. The database packs a whopping over-600 recipes, including fun smoothies and virgin drinks for the booze-averse. Download it here. Free

2. Modern Classics

Cocktail geeks, take note: prolific drinks writer Robert Simonson has chronicled a definitive list of what he&rsquos dubbed &ldquomodern classics&rdquo: 23 cocktails that have transcended their place of origin, appear widely on menus and are highly regarded in the industry. Among those esteemed elixirs are the Penicillin (2005), conceived by Sam Ross at New York&rsquos Milk & Honey, the Barrel-Aged Negroni (2009) by Jeffrey Morgenthaler at Portland&rsquos Clyde Common and the Breakfast Martini (1997) by Salvatore Calabrese at London&rsquos famed Library Bar. Also included on the app, which was designed by Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch), are 50 originals which meet at least some of the modern-classic criteria. Download it here. $9.99

Photograph: Courtesy Mixology Tech

3. Distiller

Use this digital liquor expert to stock your bar with the best bottles you never knew existed. The app (pictured at the top) provides recommendations on what to drink while out, or when purchasing new spirits. Bottles are reviewed by a panel of drinks veterans, and each label has a handy out-of-100 Distiller rating to help you quickly locate the best one. Whether you're looking to purchase whiskey, tequila or rum, a detailed flavor profile breakdown will help steer you in the right direction. Download it here. Free

4. Highball

This app is for the drinks veteran who&rsquos well-versed enough to create their own concoctions. Designed for compiling and broadcasting original recipes, it functions as a shared resource for inventive bar keeps to see what others are coming up with. Within the interface, you&rsquore able to create a shareable recipe card on which to add ingredients, measurements and an image. For the at-home enthusiast looking to start a library of drinks or the professional trying to keep up with an ever-changing menu, it&rsquos the perfect digital notepad. Download it here. Free

Photograph: Courtesy Studio Neat

5. Lush

For the indecisive boozer, this full-service app takes the thinking out of drinking and tells you exactly what you want. The platform organizes its index of cocktails in accessible flavor lists (fruity, minty, nutty) as well as in curated shortlists like &ldquobrunch&rdquo or &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Want a drink with fresh lime and light rum? Lush will narrow down all the recipes that contain those ingredients. Download it here. $1.99

6. The Liquor Cabinet

Though currently in a private beta testing mode (we&rsquove tried it, it&rsquos good), this forthcoming app will be a godsend for the beginner-level drinks lover. After you&rsquove ogled at the stunning on-screen photos&mdashthe app&rsquos a collaboration between Instagram megastar Patrick Janelle, his brothers Peter and Sean and Maison Premiere vet Maxwell Britten&mdashstart shaking and stirring with easy-to-follow instructions accompanied by crystal-clear visuals showing how to build each drink. Especially helpful to newcomers will be built-in tasting notes for common ingredients, tips for bar gear and fun factoids about popular spirits. Sign up for updates here. Free


Six cocktail apps every home bartender should download

Home bartending is becoming more popular, with more and more clued-in drinkers looking to recreate iconic sips from their favorite cocktail bars. After you&rsquove armed yourself with the essential bar tools and stocked up using some handy alcohol delivery services, it&rsquos time to actually make the drinks. That&rsquos where these mixology-mastering apps come in handy. From a compendium of modern classics to a leftover-booze recipe generator, find the app that works best for you in our curated list.

1. Cocktail Flow

Unfortunately, it&rsquos tough for home bars to even come close to their pro counterparts in terms of bottle diversity. Cocktail Flow is the perfect option if you have a limited selection of booze and need some inspiration for drinks you can make with just what you have. Enter the spirits and ingredients at your bar in the &ldquoMy Bar&rdquo section and the software will do the rest. The database packs a whopping over-600 recipes, including fun smoothies and virgin drinks for the booze-averse. Download it here. Free

2. Modern Classics

Cocktail geeks, take note: prolific drinks writer Robert Simonson has chronicled a definitive list of what he&rsquos dubbed &ldquomodern classics&rdquo: 23 cocktails that have transcended their place of origin, appear widely on menus and are highly regarded in the industry. Among those esteemed elixirs are the Penicillin (2005), conceived by Sam Ross at New York&rsquos Milk & Honey, the Barrel-Aged Negroni (2009) by Jeffrey Morgenthaler at Portland&rsquos Clyde Common and the Breakfast Martini (1997) by Salvatore Calabrese at London&rsquos famed Library Bar. Also included on the app, which was designed by Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch), are 50 originals which meet at least some of the modern-classic criteria. Download it here. $9.99

Photograph: Courtesy Mixology Tech

3. Distiller

Use this digital liquor expert to stock your bar with the best bottles you never knew existed. The app (pictured at the top) provides recommendations on what to drink while out, or when purchasing new spirits. Bottles are reviewed by a panel of drinks veterans, and each label has a handy out-of-100 Distiller rating to help you quickly locate the best one. Whether you're looking to purchase whiskey, tequila or rum, a detailed flavor profile breakdown will help steer you in the right direction. Download it here. Free

4. Highball

This app is for the drinks veteran who&rsquos well-versed enough to create their own concoctions. Designed for compiling and broadcasting original recipes, it functions as a shared resource for inventive bar keeps to see what others are coming up with. Within the interface, you&rsquore able to create a shareable recipe card on which to add ingredients, measurements and an image. For the at-home enthusiast looking to start a library of drinks or the professional trying to keep up with an ever-changing menu, it&rsquos the perfect digital notepad. Download it here. Free

Photograph: Courtesy Studio Neat

5. Lush

For the indecisive boozer, this full-service app takes the thinking out of drinking and tells you exactly what you want. The platform organizes its index of cocktails in accessible flavor lists (fruity, minty, nutty) as well as in curated shortlists like &ldquobrunch&rdquo or &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Want a drink with fresh lime and light rum? Lush will narrow down all the recipes that contain those ingredients. Download it here. $1.99

6. The Liquor Cabinet

Though currently in a private beta testing mode (we&rsquove tried it, it&rsquos good), this forthcoming app will be a godsend for the beginner-level drinks lover. After you&rsquove ogled at the stunning on-screen photos&mdashthe app&rsquos a collaboration between Instagram megastar Patrick Janelle, his brothers Peter and Sean and Maison Premiere vet Maxwell Britten&mdashstart shaking and stirring with easy-to-follow instructions accompanied by crystal-clear visuals showing how to build each drink. Especially helpful to newcomers will be built-in tasting notes for common ingredients, tips for bar gear and fun factoids about popular spirits. Sign up for updates here. Free


Six cocktail apps every home bartender should download

Home bartending is becoming more popular, with more and more clued-in drinkers looking to recreate iconic sips from their favorite cocktail bars. After you&rsquove armed yourself with the essential bar tools and stocked up using some handy alcohol delivery services, it&rsquos time to actually make the drinks. That&rsquos where these mixology-mastering apps come in handy. From a compendium of modern classics to a leftover-booze recipe generator, find the app that works best for you in our curated list.

1. Cocktail Flow

Unfortunately, it&rsquos tough for home bars to even come close to their pro counterparts in terms of bottle diversity. Cocktail Flow is the perfect option if you have a limited selection of booze and need some inspiration for drinks you can make with just what you have. Enter the spirits and ingredients at your bar in the &ldquoMy Bar&rdquo section and the software will do the rest. The database packs a whopping over-600 recipes, including fun smoothies and virgin drinks for the booze-averse. Download it here. Free

2. Modern Classics

Cocktail geeks, take note: prolific drinks writer Robert Simonson has chronicled a definitive list of what he&rsquos dubbed &ldquomodern classics&rdquo: 23 cocktails that have transcended their place of origin, appear widely on menus and are highly regarded in the industry. Among those esteemed elixirs are the Penicillin (2005), conceived by Sam Ross at New York&rsquos Milk & Honey, the Barrel-Aged Negroni (2009) by Jeffrey Morgenthaler at Portland&rsquos Clyde Common and the Breakfast Martini (1997) by Salvatore Calabrese at London&rsquos famed Library Bar. Also included on the app, which was designed by Martin Doudoroff (PDT Cocktails, Index of Punch), are 50 originals which meet at least some of the modern-classic criteria. Download it here. $9.99

Photograph: Courtesy Mixology Tech

3. Distiller

Use this digital liquor expert to stock your bar with the best bottles you never knew existed. The app (pictured at the top) provides recommendations on what to drink while out, or when purchasing new spirits. Bottles are reviewed by a panel of drinks veterans, and each label has a handy out-of-100 Distiller rating to help you quickly locate the best one. Whether you're looking to purchase whiskey, tequila or rum, a detailed flavor profile breakdown will help steer you in the right direction. Download it here. Free

4. Highball

This app is for the drinks veteran who&rsquos well-versed enough to create their own concoctions. Designed for compiling and broadcasting original recipes, it functions as a shared resource for inventive bar keeps to see what others are coming up with. Within the interface, you&rsquore able to create a shareable recipe card on which to add ingredients, measurements and an image. For the at-home enthusiast looking to start a library of drinks or the professional trying to keep up with an ever-changing menu, it&rsquos the perfect digital notepad. Download it here. Free

Photograph: Courtesy Studio Neat

5. Lush

For the indecisive boozer, this full-service app takes the thinking out of drinking and tells you exactly what you want. The platform organizes its index of cocktails in accessible flavor lists (fruity, minty, nutty) as well as in curated shortlists like &ldquobrunch&rdquo or &ldquogirls&rsquo night.&rdquo Want a drink with fresh lime and light rum? Lush will narrow down all the recipes that contain those ingredients. Download it here. $1.99

6. The Liquor Cabinet

Though currently in a private beta testing mode (we&rsquove tried it, it&rsquos good), this forthcoming app will be a godsend for the beginner-level drinks lover. After you&rsquove ogled at the stunning on-screen photos&mdashthe app&rsquos a collaboration between Instagram megastar Patrick Janelle, his brothers Peter and Sean and Maison Premiere vet Maxwell Britten&mdashstart shaking and stirring with easy-to-follow instructions accompanied by crystal-clear visuals showing how to build each drink. Especially helpful to newcomers will be built-in tasting notes for common ingredients, tips for bar gear and fun factoids about popular spirits. Sign up for updates here. Free