Neue Rezepte

Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!!

Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!!


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der rote Teppich letzte Nacht war schön, aber um ehrlich zu sein, haben wir es kaum bemerkt - hast du? sehen Ryan Gosling? Dieses entzückende Lächeln, die Prahlerei, die sagt: "Ich bin zurück, Baby!" auf die coolste und lässigste Art und Weise, die es gibt? Mit seinem Regiedebüt Verlorener Fluss Premiere am Dienstagabend war alles, was wir tun konnten, um hier oder da ein Kleid zu bemerken. Gong Li und Aishwarya Rai waren in Roberto Cavalli umwerfend schön, während Marion Cotillards Das Dior-Kleid hinterließ uns ein wenig – bleh – es war nicht schlecht, aber auch nicht großartig. Wenn es am siebten Tag einen Preis für die beste Kleidung geben würde, würde dieser zweifellos nach Gosling gehen. Auch wenn sein Film ziemlich harte Kritiken erhielt, ist er ein Gewinner in unserem Buch. Geh Ryan!

[Sehen Sie sich die Geschichte "Tag sieben der Filmfestspiele von Cannes" auf Storify an]


Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!! - Rezepte

Die frühen 70er Jahre brachten in Cannes große Veränderungen mit sich. Bani sagt, dass etwas Geld, das einigen Leuten beim Festival zugeleitet wurde, die Dinge ein wenig zugänglicher gemacht hat. Nun, im Grunde wählten ein paar Leute die Filme und die Länder außer Frankreich, aus denen sie kamen. Hm. Anstelle der Länder, die Filme einreichten, war es also das Komitee, das die Filme auswählte. Die Filme mit den Schauspielerinnen, die diese Jungs treffen wollten.  Schneller Vorlauf. Bani und seine besonderen Freunde hatten dieses Jahr zwei Tische bei den Golden Globes. Wieso den? Um den Assistenten der großen Einkäufer und Spielerinnen einen Blick auf viele der Frauen zu werfen. Sie gingen zu mehreren After-Partys für den gleichen Zweck. Sie geben dann bestimmte Informationen an ihre Vorgesetzten weiter. Bilder sind nur Bilder. Sie dringen auch in die SAG Awards ein, nehmen aber nicht an den Academy Awards oder Emmy Awards teil. In den meisten Fällen nehmen sie keine A-Listener auf. Ja, sie bekommen bestimmte, die ich später erwähnen werde, aber sie gehen für die B-Listen. Das sind die Leute, die bei den Golden Globes mitmachen. Die Show wird eingeladen und es gibt alle Leute aus dieser Show oder diesem Film. Gleiches gilt für die SAG-Awards. Sie lieben die Afterpartys, weil sie mit ihren Hauptzielen gefüllt sind. Die, die sie alle kennen und wiedererkennen, die aber nicht zur Show eingeladen wurden. Alles, was sie tun konnten, war eine After-Party-Einladung aufzubringen. Sie werfen während dieser Partys viele Visitenkarten weg. Wir kommen jedenfalls darauf zurück. Gehen wir vorerst zurück nach Cannes.

Bevor sie das Internet hatten, fuhren die Makler nach Cannes und auch zur Pariser Fashion Week und machten Polaroid-Fotos von allen Models und Schauspielerinnen, die nach Hostessenarbeit suchten. So nannten sie es damals.  Jetzt nennen sie es Werbearbeit. Sie wären Hostess auf einer Hotelparty oder auf einer Yacht, aber es wären 20 Hostessen und die meisten von ihnen würden am Ende der Nacht nackt enden und Sex haben. Alles für Geld natürlich. Die Polaroidfotos wurden aufgenommen und dann in ein Schwarzweißbuch kopiert. Unter jedem Foto standen ihre Nationalität, Filme oder Fernsehsendungen. Eine Art Mini-Version von IMDb. Es würde auch die Kosten für die Frau auflisten. Damals pro Nacht und pro Woche. Jetzt dauert es normalerweise mindestens eine Woche, es sei denn, es handelt sich um einen großen Star. Sie können mit dem Aufladen für eine Nacht davonkommen. Die meisten, die diese Art von Arbeit machen, tun es jedoch eine Woche oder länger.

Es würde eine Kontakttelefonnummer für die Berühmtheit oder das Model und die Person geben, die sie „entdeckt“ hat. Es war und ist immer noch ein großer Bonus für die Leute, die für Bani arbeiten, um ihren Namen am meisten in die entdeckte Kiste zu bekommen. Nicht nur wegen des Volumens, sondern auch wegen der Qualität. Boni werden an die Männer vergeben, die die am häufigsten eingesetzten Frauen finden.  Sie möchten also sicherstellen, dass Sie die besten bieten. Die besten, gestern und heute, sind die Menschen, die sie kennen. Früher waren Models eine große Sache, aber jetzt wollen sie Menschen, die leicht erkennbar sind. Sie bewahren Models von diversen Fashion Weeks im Sommer für Yachten für Massenpartys auf und halten sie in Dubai Hotels oder Eigentumswohnungen, wenn Geschäftsleute in die Stadt kommen und von einem Vertrag überzeugt werden müssen. Es ist wirklich Low-End-Arbeit für ihre Standards und sie sind nicht im Buch enthalten.

Die frühen 70er waren vor der Zeit von Bani, aber er hat immer noch die Aufzeichnungen einiger der Schauspielerinnen, die sich bereit erklärten, Spaß als Gastgeberin zu haben. Zu dieser Zeit gingen sie nicht zurück in den Nahen Osten. Der Spaß musste entweder in Cannes oder im Sommer in Frankreich oder ab und zu in LA sein, aber die Zeiten waren damals anders und es kam selten vor.

In den späten 70er Jahren hatte diese ehemalige A-Liste (YA), hauptsächlich Filmschauspielerin, die ihren Anfang im Fernsehen hatte und jede Menge Nachwuchs im Geschäft hat, ihren Filmkarriereabsturz. Sie war immer ein Freigeist und nach dem, was ich sah, bekam sie für eine Nacht fast so viel bezahlt wie in den meisten ihrer Filme in den 70er Jahren.

Wenn Sie jemals an eine Schauspielerin (YB) denken würden, die sich für so etwas interessieren würde, wäre es dieser A-Listener zu dieser Zeit von einem riesigen Franchise, das nie anderes Glück hatte. Ein paar Jahre lang war sie jemand, den jeder wollte und anscheinend viele genossen.

Ich war schockiert, als ich sah, dass jemand einen Academy Award (YC) gewonnen hat. In den 70er Jahren liebten alle ihre Schauspielerei und als das letzte Jahr des Jahrzehnts anbrach, war sie einer der größten Stars der Welt. Im Jahr davor hatte sie jedoch Mühe, Geld zu verdienen, und diese Schauspielerin, die jetzt eine A-Liste ist, hauptsächlich Fernsehschauspielerin, war ein Liebling vieler Leute. Wahrscheinlich der am meisten nachgefragte des Jahrzehnts.

Ich fragte Bani nach Studio 54 und ob das ein Jagdrevier für die Hilfsmakler sei, und er sagte nein. Als ich fragte, warum er sagte, dass es eine Sache für diese Typen sei, für Sex zu bezahlen und etwas Alkohol zu trinken und Party zu machen, aber dass sie die Grenze zu Drogen ziehen und das Gefühl haben, dass jeder, der dort Party macht, Drogen nimmt und sie es nicht tun? möchte in so etwas verwickelt werden, weil es den Tod bedeuten könnte. Aus dem gleichen Grund werden sie heute keine Sänger mehr berühren. Sie glauben, dass jeder Sänger Drogen nimmt. Es gibt ein paar Ausnahmen, zu denen ich kommen werde, wenn ich dieses Jahrzehnt erreiche, aber Sänger sind ein Nein, und es gibt auch einige sehr seltsame andere Verbote und Regeln für andere Personengruppen.


Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!! - Rezepte

Die frühen 70er Jahre brachten in Cannes große Veränderungen mit sich. Bani sagt, dass etwas Geld, das einigen Leuten beim Festival zugeleitet wurde, die Dinge ein wenig zugänglicher gemacht hat. Nun, im Grunde wählten ein paar Leute die Filme und die Länder außer Frankreich, aus denen sie kamen. Hm. Anstelle der Länder, die Filme einreichten, war es also das Komitee, das die Filme auswählte. Die Filme mit den Schauspielerinnen, die diese Jungs treffen wollten.  Schneller Vorlauf. Bani und seine besonderen Freunde hatten dieses Jahr zwei Tische bei den Golden Globes. Wieso den? Um den Assistenten der großen Einkäufer und Spielerinnen einen Blick auf viele der Frauen zu werfen. Sie gingen zu mehreren After-Partys für den gleichen Zweck. Sie geben dann bestimmte Informationen an ihre Vorgesetzten weiter. Bilder sind nur Bilder. Sie dringen auch in die SAG Awards ein, nehmen aber nicht an den Academy Awards oder Emmy Awards teil. In den meisten Fällen nehmen sie keine A-Listener auf. Ja, sie bekommen bestimmte, die ich später erwähnen werde, aber sie gehen für die B-Listen. Das sind die Leute, die bei den Golden Globes mitmachen. Die Show wird eingeladen und es gibt alle Leute aus dieser Show oder diesem Film. Gleiches gilt für die SAG-Awards. Sie lieben die Afterpartys, weil sie mit ihren Hauptzielen gefüllt sind. Die, die sie alle kennen und wiedererkennen, die aber nicht zur Show eingeladen wurden. Alles, was sie tun konnten, war eine After-Party-Einladung aufzubringen. Sie werfen während dieser Partys viele Visitenkarten weg. Wir kommen jedenfalls darauf zurück. Gehen wir vorerst zurück nach Cannes.

Bevor sie das Internet hatten, fuhren die Makler nach Cannes und auch zur Pariser Fashion Week und machten Polaroid-Fotos von allen Models und Schauspielerinnen, die nach Hostessenarbeit suchten. So nannten sie es damals.  Jetzt nennen sie es Werbearbeit. Sie wären Hostess auf einer Hotelparty oder auf einer Yacht, aber es wären 20 Hostessen und die meisten von ihnen würden am Ende der Nacht nackt enden und Sex haben. Alles für Geld natürlich. Die Polaroid-Fotos würden aufgenommen und dann in ein Schwarz-Weiß-Buch kopiert. Unter jedem Foto standen ihre Nationalität, Filme oder Fernsehsendungen. Eine Art Mini-Version von IMDb. Es würde auch die Kosten für die Frau auflisten. Damals pro Nacht und pro Woche. Jetzt dauert es normalerweise mindestens eine Woche, es sei denn, es handelt sich um einen großen Star. Sie können mit dem Aufladen für eine Nacht davonkommen. Die meisten, die diese Art von Arbeit machen, tun es jedoch eine Woche oder länger.

Es würde eine Kontakttelefonnummer für die Berühmtheit oder das Model und die Person geben, die sie “entdeckte”. Es war und ist immer noch ein großer Bonus für die Leute, die für Bani arbeiten, um ihren Namen am meisten in die entdeckte Kiste zu bekommen. Nicht nur wegen des Volumens, sondern auch wegen der Qualität. Boni werden an die Männer vergeben, die die am häufigsten eingesetzten Frauen finden.  Sie möchten also sicherstellen, dass Sie die besten bieten. Die besten, gestern und heute, sind die Menschen, die sie kennen. Früher waren Models eine große Sache, aber jetzt wollen sie Menschen, die leicht erkennbar sind. Sie bewahren Models von diversen Fashion Weeks im Sommer für Yachten für Massenpartys auf und halten sie in Dubai Hotels oder Eigentumswohnungen, wenn Geschäftsleute in die Stadt kommen und von einem Vertrag überzeugt werden müssen. Es ist wirklich Low-End-Arbeit für ihre Standards und sie sind nicht im Buch enthalten.

Die frühen 70er waren vor der Zeit von Bani, aber er hat immer noch die Aufzeichnungen einiger der Schauspielerinnen, die sich bereit erklärten, Spaß als Gastgeberin zu haben. Zu dieser Zeit gingen sie nicht zurück in den Nahen Osten. Der Spaß musste entweder in Cannes oder im Sommer in Frankreich oder ab und zu in LA sein, aber die Zeiten waren damals anders und es kam selten vor.

In den späten 70er Jahren hatte diese ehemalige A-Liste (YA), hauptsächlich Filmschauspielerin, die ihren Anfang im Fernsehen hatte und jede Menge Nachwuchs im Geschäft hat, ihren Filmkarriereabsturz. Sie war immer ein Freigeist und nach dem zu urteilen, was ich sah, bekam sie für eine Nacht fast so viel bezahlt wie in den meisten ihrer Filme in den 70er Jahren.

Wenn Sie jemals an eine Schauspielerin (YB) denken würden, die sich für so etwas interessieren würde, wäre es dieser A-Listener zu dieser Zeit von einem riesigen Franchise, das nie anderes Glück hatte. Ein paar Jahre lang war sie jemand, den jeder wollte und anscheinend viele genossen.

Ich war schockiert, als ich jemanden sah, der einen Academy Award (YC) gewonnen hat. In den 70er Jahren liebten alle ihre Schauspielerei und als das letzte Jahr des Jahrzehnts anbrach, war sie einer der größten Stars der Welt. Im Jahr davor hatte sie jedoch Mühe, Geld zu verdienen, und diese Schauspielerin, die jetzt eine A-Liste ist, hauptsächlich Fernsehschauspielerin, war ein Liebling vieler Leute. Wahrscheinlich der am meisten nachgefragte des Jahrzehnts.

Ich fragte Bani nach Studio 54 und ob das ein Jagdrevier für die Hilfsmakler sei, und er sagte nein. Als ich fragte, warum er sagte, dass es eine Sache für diese Typen sei, für Sex zu bezahlen und etwas Alkohol zu trinken und Party zu machen, aber dass sie die Grenze zu Drogen ziehen und das Gefühl haben, dass jeder, der dort Party macht, Drogen nimmt und sie es nicht tun? möchte in so etwas verwickelt werden, weil es den Tod bedeuten könnte. Aus dem gleichen Grund werden sie heute keine Sänger mehr berühren. Sie glauben, dass jeder Sänger Drogen nimmt. Es gibt ein paar Ausnahmen, zu denen ich kommen werde, wenn ich dieses Jahrzehnt erreiche, aber Sänger sind ein Nein, und es gibt auch einige sehr seltsame andere Verbote und Regeln für andere Personengruppen.


Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!! - Rezepte

Die frühen 70er Jahre brachten in Cannes große Veränderungen mit sich. Bani sagt, dass etwas Geld, das einigen Leuten beim Festival zugeleitet wurde, die Dinge ein wenig zugänglicher gemacht hat. Nun, im Grunde genommen haben sich ein paar Leute für die Filme und die anderen Länder als Frankreich entschieden, aus denen sie kamen. Hm. Anstelle der Länder, die Filme einreichten, war es also das Komitee, das die Filme auswählte. Die Filme mit den Schauspielerinnen, die diese Jungs treffen wollten.  Schneller Vorlauf. Bani und seine besonderen Freunde hatten dieses Jahr zwei Tische bei den Golden Globes. Wieso den? Um den Assistenten der großen Einkäufer und Spielerinnen einen Blick auf viele der Frauen zu werfen. Sie gingen zu mehreren After-Partys für den gleichen Zweck. Sie geben dann bestimmte Informationen an ihre Vorgesetzten weiter. Bilder sind nur Bilder. Sie dringen auch in die SAG Awards ein, nehmen aber nicht an den Academy Awards oder Emmy Awards teil. In den meisten Fällen nehmen sie keine A-Listener auf. Ja, sie bekommen bestimmte, die ich später erwähnen werde, aber sie gehen für die B-Listen. Das sind die Leute, die bei den Golden Globes mitmachen. Die Show wird eingeladen und es gibt alle Leute aus dieser Show oder diesem Film. Gleiches gilt für die SAG-Awards. Sie lieben die Afterpartys, weil sie mit ihren Hauptzielen gefüllt sind. Die, die sie alle kennen und wiedererkennen, die aber nicht zur Show eingeladen wurden. Alles, was sie tun konnten, war eine After-Party-Einladung aufzubringen. Sie werfen während dieser Partys viele Visitenkarten weg. Wir kommen jedenfalls darauf zurück. Gehen wir vorerst zurück nach Cannes.

Bevor sie das Internet hatten, fuhren die Makler nach Cannes und auch zur Pariser Fashion Week und machten Polaroid-Fotos von allen Models und Schauspielerinnen, die nach Hostessenarbeit suchten. So nannten sie es damals.  Jetzt nennen sie es Werbearbeit. Sie wären Hostess auf einer Hotelparty oder auf einer Yacht, aber es wären 20 Hostessen und die meisten von ihnen würden am Ende der Nacht nackt enden und Sex haben. Alles natürlich für Geld. Die Polaroidfotos wurden aufgenommen und dann in ein Schwarzweißbuch kopiert. Unter jedem Foto stand ihre Nationalität, Filme oder Fernsehsendungen. Eine Art Mini-Version von IMDb. Es würde auch die Kosten für die Frau auflisten. Damals pro Nacht und pro Woche. Jetzt dauert es normalerweise mindestens eine Woche, es sei denn, es handelt sich um einen großen Star. Sie können mit dem Aufladen für eine Nacht davonkommen. Die meisten, die diese Art von Arbeit machen, tun es jedoch eine Woche oder länger.

Es würde eine Kontakttelefonnummer für die Berühmtheit oder das Model und die Person geben, die sie „entdeckt“ hat. Es war und ist immer noch ein großer Bonus für die Leute, die für Bani arbeiten, um ihren Namen am meisten in die entdeckte Kiste zu bekommen. Nicht nur wegen des Volumens, sondern auch wegen der Qualität. Boni werden an die Männer vergeben, die die am häufigsten eingesetzten Frauen finden.  Sie möchten also sicherstellen, dass Sie die besten bieten. Die besten, gestern und heute, sind die Menschen, die sie kennen. Früher waren Models eine große Sache, aber jetzt wollen sie Menschen, die leicht erkennbar sind. Sie bewahren Models von diversen Fashion Weeks im Sommer für Yachten für Massenpartys auf und halten sie in Dubai Hotels oder Eigentumswohnungen, wenn Geschäftsleute in die Stadt kommen und von einem Vertrag überzeugt werden müssen. Es ist wirklich Low-End-Arbeit für ihre Standards und sie sind nicht im Buch enthalten.

Die frühen 70er waren vor der Zeit von Bani, aber er hat immer noch die Aufzeichnungen einiger der Schauspielerinnen, die sich bereit erklärten, Spaß als Gastgeberin zu haben. Zu dieser Zeit gingen sie nicht zurück in den Nahen Osten. Der Spaß musste entweder in Cannes oder im Sommer in Frankreich oder ab und zu in LA sein, aber die Zeiten waren damals anders und es kam selten vor.

In den späten 70er Jahren hatte diese ehemalige A-Liste (YA), hauptsächlich Filmschauspielerin, die ihren Anfang im Fernsehen hatte und jede Menge Nachwuchs im Geschäft hat, ihren Filmkarriereabsturz. Sie war immer ein Freigeist und nach dem zu urteilen, was ich sah, bekam sie für eine Nacht fast so viel bezahlt wie in den meisten ihrer Filme in den 70er Jahren.

Wenn Sie jemals an eine Schauspielerin (YB) denken würden, die sich für so etwas interessieren würde, wäre es dieser A-Listener zu dieser Zeit von einem riesigen Franchise, das nie anderes Glück hatte. Ein paar Jahre lang war sie jemand, den jeder wollte und anscheinend viele genossen.

Ich war schockiert, als ich sah, dass jemand einen Academy Award (YC) gewonnen hat. In den 70er Jahren liebten alle ihre Schauspielerei und als das letzte Jahr des Jahrzehnts anbrach, war sie einer der größten Stars der Welt. Im Jahr davor hatte sie jedoch Mühe, Geld zu verdienen, und diese Schauspielerin, die jetzt eine A-Liste ist, hauptsächlich Fernsehschauspielerin, war ein Liebling vieler Leute. Wahrscheinlich der am meisten nachgefragte des Jahrzehnts.

Ich fragte Bani nach Studio 54 und ob das ein Jagdrevier für die Hilfsmakler sei, und er sagte nein. Als ich fragte, warum er sagte, dass es eine Sache für diese Typen sei, für Sex zu bezahlen und etwas Alkohol zu trinken und Party zu machen, aber dass sie die Grenze zu Drogen ziehen und das Gefühl haben, dass jeder, der dort Party macht, Drogen nimmt und sie es nicht tun? möchte in so etwas verwickelt werden, weil es den Tod bedeuten könnte. Aus dem gleichen Grund werden sie heute keine Sänger mehr berühren. Sie glauben, dass jeder Sänger Drogen nimmt. Es gibt ein paar Ausnahmen, zu denen ich kommen werde, wenn ich dieses Jahrzehnt erreiche, aber Sänger sind ein Nein, und es gibt auch einige sehr seltsame andere Verbote und Regeln für andere Personengruppen.


Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!! - Rezepte

Die frühen 70er Jahre brachten in Cannes große Veränderungen mit sich. Bani sagt, dass etwas Geld, das einigen Leuten beim Festival zugeleitet wurde, die Dinge ein wenig zugänglicher gemacht hat. Nun, im Grunde genommen haben sich ein paar Leute für die Filme und die anderen Länder als Frankreich entschieden, aus denen sie kamen. Hm. Anstelle der Länder, die Filme einreichten, war es also das Komitee, das die Filme auswählte. Die Filme mit den Schauspielerinnen, die diese Jungs treffen wollten.  Schneller Vorlauf. Bani und seine besonderen Freunde hatten dieses Jahr zwei Tische bei den Golden Globes. Wieso den? Um den Assistenten der großen Einkäufer und Spielerinnen einen Blick auf viele der Frauen zu werfen. Sie gingen zu mehreren After-Partys für den gleichen Zweck. Sie geben dann bestimmte Informationen an ihre Vorgesetzten weiter. Bilder sind nur Bilder. Sie dringen auch in die SAG Awards ein, nehmen aber nicht an den Academy Awards oder Emmy Awards teil. In den meisten Fällen nehmen sie keine A-Listener auf. Ja, sie bekommen bestimmte, die ich später erwähnen werde, aber sie gehen für die B-Listen. Das sind die Leute, die bei den Golden Globes mitmachen. Die Show wird eingeladen und es gibt alle Leute aus dieser Show oder diesem Film. Gleiches gilt für die SAG-Awards. Sie lieben die Afterpartys, weil sie mit ihren Hauptzielen gefüllt sind. Die, die sie alle kennen und wiedererkennen, die aber nicht zur Show eingeladen wurden. Alles, was sie tun konnten, war eine After-Party-Einladung aufzubringen. Sie werfen während dieser Partys viele Visitenkarten weg. Wir kommen jedenfalls darauf zurück. Gehen wir vorerst zurück nach Cannes.

Bevor sie das Internet hatten, fuhren die Makler nach Cannes und auch zur Pariser Fashion Week und machten Polaroid-Fotos von allen Models und Schauspielerinnen, die nach Hostessenarbeit suchten. So nannten sie es damals.  Jetzt nennen sie es Werbearbeit. Sie wären Hostess auf einer Hotelparty oder auf einer Yacht, aber es wären 20 Hostessen und die meisten von ihnen würden am Ende der Nacht nackt enden und Sex haben. Alles natürlich für Geld. Die Polaroid-Fotos würden aufgenommen und dann in ein Schwarz-Weiß-Buch kopiert. Unter jedem Foto stand ihre Nationalität, Filme oder Fernsehsendungen. Eine Art Mini-Version von IMDb. Es würde auch die Kosten für die Frau auflisten. Damals pro Nacht und pro Woche. Jetzt dauert es normalerweise mindestens eine Woche, es sei denn, es handelt sich um einen großen Star. Sie können mit dem Aufladen für eine Nacht davonkommen. Die meisten, die diese Art von Arbeit machen, tun es jedoch eine Woche oder länger.

Es würde eine Kontakttelefonnummer für die Berühmtheit oder das Model und die Person geben, die sie “entdeckte”. Es war und ist immer noch ein großer Bonus für die Leute, die für Bani arbeiten, um ihren Namen am meisten in die entdeckte Kiste zu bekommen. Nicht nur wegen des Volumens, sondern auch wegen der Qualität. Boni werden an die Männer vergeben, die die am häufigsten eingesetzten Frauen finden.  Sie möchten also sicherstellen, dass Sie die besten bieten. Die besten, gestern und heute, sind die Menschen, die sie kennen. Früher waren Models eine große Sache, aber jetzt wollen sie Menschen, die leicht erkennbar sind. Sie bewahren Models von diversen Fashion Weeks im Sommer für Yachten für Massenpartys auf und halten sie in Dubai Hotels oder Eigentumswohnungen, wenn Geschäftsleute in die Stadt kommen und von einem Vertrag überzeugt werden müssen. Es ist wirklich Low-End-Arbeit für ihre Standards und sie sind nicht im Buch enthalten.

Die frühen 70er waren vor der Zeit von Bani, aber er hat immer noch die Aufzeichnungen einiger der Schauspielerinnen, die sich bereit erklärten, Spaß als Gastgeberin zu haben. Zu dieser Zeit gingen sie nicht zurück in den Nahen Osten. Der Spaß musste entweder in Cannes oder im Sommer in Frankreich oder ab und zu in LA sein, aber die Zeiten waren damals anders und es kam selten vor.

In den späten 70er Jahren hatte diese ehemalige A-Liste (YA), hauptsächlich Filmschauspielerin, die ihren Anfang im Fernsehen hatte und jede Menge Nachwuchs im Geschäft hat, ihren Filmkarriereabsturz. Sie war immer ein Freigeist und nach dem, was ich sah, bekam sie für eine Nacht fast so viel bezahlt wie in den meisten ihrer Filme in den 70er Jahren.

Wenn Sie jemals an eine Schauspielerin (YB) denken würden, die sich für so etwas interessieren würde, wäre es dieser A-Listener zu dieser Zeit von einem riesigen Franchise, das nie anderes Glück hatte. Ein paar Jahre lang war sie jemand, den jeder wollte und anscheinend viele genossen.

Ich war schockiert, als ich sah, dass jemand einen Academy Award (YC) gewonnen hat. In den 70er Jahren liebten alle ihre Schauspielerei und als das letzte Jahr des Jahrzehnts anbrach, war sie einer der größten Stars der Welt. Im Jahr davor hatte sie jedoch Mühe, Geld zu verdienen, und diese Schauspielerin, die jetzt eine A-Liste ist, hauptsächlich Fernsehschauspielerin, war ein Liebling vieler Leute. Wahrscheinlich der am meisten nachgefragte des Jahrzehnts.

Ich fragte Bani nach Studio 54 und ob das ein Jagdrevier für die Hilfsmakler sei, und er sagte nein. Als ich fragte, warum er sagte, dass es eine Sache für diese Typen sei, für Sex zu bezahlen und etwas zu trinken und Party zu machen, aber dass sie die Grenze zu Drogen ziehen und sich fühlen, als ob jeder, der dort Party macht, Drogen nimmt und sie es nicht tun? möchte in so etwas verwickelt werden, weil es den Tod bedeuten könnte. Aus dem gleichen Grund werden sie heute keine Sänger mehr berühren. Sie glauben, dass jeder Sänger Drogen nimmt. Es gibt ein paar Ausnahmen, zu denen ich kommen werde, wenn ich dieses Jahrzehnt erreiche, aber Sänger sind ein Nein, und es gibt auch einige sehr seltsame andere Verbote und Regeln für andere Personengruppen.


Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!! - Rezepte

Die frühen 70er Jahre brachten in Cannes große Veränderungen mit sich. Bani sagt, dass etwas Geld, das einigen Leuten beim Festival zugeleitet wurde, die Dinge ein wenig zugänglicher gemacht hat. Nun, im Grunde genommen haben sich ein paar Leute für die Filme und die anderen Länder als Frankreich entschieden, aus denen sie kamen. Hm. Anstelle der Länder, die Filme einreichten, war es also das Komitee, das die Filme auswählte. Die Filme mit den Schauspielerinnen, die diese Jungs treffen wollten.  Schneller Vorlauf. Bani und seine besonderen Freunde hatten dieses Jahr zwei Tische bei den Golden Globes. Wieso den? Um den Assistenten der großen Einkäufer und Spielerinnen einen Blick auf viele der Frauen zu werfen. Sie gingen zu mehreren After-Partys für den gleichen Zweck. Sie geben dann bestimmte Informationen an ihre Vorgesetzten weiter. Bilder sind nur Bilder. Sie dringen auch in die SAG Awards ein, nehmen aber nicht an den Academy Awards oder Emmy Awards teil. In den meisten Fällen nehmen sie keine A-Listener auf. Ja, sie bekommen bestimmte, die ich später erwähnen werde, aber sie gehen für die B-Listen. Das sind die Leute, die bei den Golden Globes mitmachen. Die Show wird eingeladen und es gibt alle Leute aus dieser Show oder diesem Film. Gleiches gilt für die SAG-Awards. Sie lieben die Afterpartys, weil sie mit ihren Hauptzielen gefüllt sind. Die, die sie alle kennen und wiedererkennen, die aber nicht zur Show eingeladen wurden. Alles, was sie tun konnten, war eine After-Party-Einladung aufzubringen. Sie werfen während dieser Partys viele Visitenkarten weg. Wir kommen jedenfalls darauf zurück. Gehen wir vorerst zurück nach Cannes.

Bevor sie das Internet hatten, fuhren die Makler nach Cannes und auch zur Pariser Fashion Week und machten Polaroid-Fotos von allen Models und Schauspielerinnen, die nach Hostessenarbeit suchten. So nannten sie es damals.  Jetzt nennen sie es Werbearbeit. Sie wären Hostess auf einer Hotelparty oder auf einer Yacht, aber es wären 20 Hostessen und die meisten von ihnen würden am Ende der Nacht nackt enden und Sex haben. Alles natürlich für Geld. Die Polaroid-Fotos würden aufgenommen und dann in ein Schwarz-Weiß-Buch kopiert. Unter jedem Foto stand ihre Nationalität, Filme oder Fernsehsendungen. Eine Art Mini-Version von IMDb. Es würde auch die Kosten für die Frau auflisten. Damals pro Nacht und pro Woche. Jetzt dauert es normalerweise mindestens eine Woche, es sei denn, es handelt sich um einen großen Star. Sie können mit dem Aufladen für eine Nacht davonkommen. Die meisten, die diese Art von Arbeit machen, tun es jedoch eine Woche oder länger.

Es würde eine Kontakttelefonnummer für die Berühmtheit oder das Model und die Person geben, die sie „entdeckt“ hat. Es war und ist immer noch ein großer Bonus für die Leute, die für Bani arbeiten, um ihren Namen am meisten in die entdeckte Kiste zu bekommen. Nicht nur wegen des Volumens, sondern auch wegen der Qualität. Boni werden an die Männer vergeben, die die am häufigsten eingesetzten Frauen finden.  Sie möchten also sicherstellen, dass Sie die besten bieten. Die besten, gestern und heute, sind die Menschen, die sie kennen. Früher waren Models eine große Sache, aber jetzt wollen sie Menschen, die leicht erkennbar sind. Sie bewahren Models von diversen Fashion Weeks im Sommer für Yachten für Massenpartys auf und halten sie in Dubai Hotels oder Eigentumswohnungen, wenn Geschäftsleute in die Stadt kommen und von einem Vertrag überzeugt werden müssen. Es ist wirklich Low-End-Arbeit für ihre Standards und sie sind nicht im Buch enthalten.

Die frühen 70er waren vor der Zeit von Bani, aber er hat immer noch die Aufzeichnungen einiger der Schauspielerinnen, die sich bereit erklärten, Spaß als Gastgeberin zu haben. Zu dieser Zeit gingen sie nicht zurück in den Nahen Osten. Der Spaß musste entweder in Cannes oder im Sommer in Frankreich oder ab und zu in LA sein, aber die Zeiten waren damals anders und es kam selten vor.

In den späten 70er Jahren hatte diese ehemalige A-Liste (YA), hauptsächlich Filmschauspielerin, die ihren Anfang im Fernsehen hatte und jede Menge Nachwuchs im Geschäft hat, ihren Filmkarriereabsturz. Sie war immer ein Freigeist und nach dem zu urteilen, was ich sah, bekam sie für eine Nacht fast so viel bezahlt wie in den meisten ihrer Filme in den 70er Jahren.

Wenn Sie jemals an eine Schauspielerin (YB) denken würden, die sich für so etwas interessieren würde, wäre es dieser A-Listener zu dieser Zeit von einem riesigen Franchise, das nie anderes Glück hatte. Ein paar Jahre lang war sie jemand, den jeder wollte und anscheinend viele genossen.

Ich war schockiert, als ich jemanden sah, der einen Academy Award (YC) gewonnen hat. In den 70er Jahren liebten alle ihre Schauspielerei und als das letzte Jahr des Jahrzehnts anbrach, war sie einer der größten Stars der Welt. Im Jahr davor hatte sie jedoch Mühe, Geld zu verdienen, und diese Schauspielerin, die jetzt eine A-Liste ist, hauptsächlich Fernsehschauspielerin, war ein Liebling vieler Leute. Wahrscheinlich der am meisten nachgefragte des Jahrzehnts.

Ich fragte Bani nach Studio 54 und ob das ein Jagdrevier für die Hilfsmakler sei, und er sagte nein. Als ich fragte, warum er sagte, dass es eine Sache für diese Typen sei, für Sex zu bezahlen und etwas zu trinken und Party zu machen, aber dass sie die Grenze zu Drogen ziehen und sich fühlen, als ob jeder, der dort Party macht, Drogen nimmt und sie es nicht tun? möchte in so etwas verwickelt werden, weil es den Tod bedeuten könnte. Aus dem gleichen Grund werden sie heute keine Sänger mehr berühren. Sie glauben, dass jeder Sänger Drogen nimmt. Es gibt ein paar Ausnahmen, zu denen ich kommen werde, wenn ich dieses Jahrzehnt erreiche, aber Sänger sind ein Nein, und es gibt auch einige sehr seltsame andere Verbote und Regeln für andere Personengruppen.


Ryan Gosling war bei den Filmfestspielen von Cannes so heiß, dass wir die Kleider fast vergessen hätten !!! - Rezepte

Die frühen 70er Jahre brachten in Cannes große Veränderungen mit sich. Bani sagt, dass etwas Geld, das einigen Leuten beim Festival zugeleitet wurde, die Dinge ein wenig zugänglicher gemacht hat. Nun, im Grunde wählten ein paar Leute die Filme und die Länder außer Frankreich, aus denen sie kamen. Hm. Anstelle der Länder, die Filme einreichten, war es also das Komitee, das die Filme auswählte. Die Filme mit den Schauspielerinnen, die diese Jungs treffen wollten.  Schneller Vorlauf. Bani und seine besonderen Freunde hatten dieses Jahr zwei Tische bei den Golden Globes. Wieso den? Um den Assistenten der großen Einkäufer und Spielerinnen einen Blick auf viele der Frauen zu werfen. Sie gingen zu mehreren After-Partys für den gleichen Zweck. Sie geben dann bestimmte Informationen an ihre Vorgesetzten weiter. Bilder sind nur Bilder. Sie dringen auch in die SAG Awards ein, nehmen aber nicht an den Academy Awards oder Emmy Awards teil. In den meisten Fällen nehmen sie keine A-Listener auf. Ja, sie bekommen bestimmte, die ich später erwähnen werde, aber sie gehen für die B-Listen. Das sind die Leute, die bei den Golden Globes mitmachen. Die Show wird eingeladen und es gibt alle Leute aus dieser Show oder diesem Film. Gleiches gilt für die SAG-Awards. Sie lieben die Afterpartys, weil sie mit ihren Hauptzielen gefüllt sind. Die, die sie alle kennen und wiedererkennen, die aber nicht zur Show eingeladen wurden. Alles, was sie tun konnten, war eine After-Party-Einladung aufzubringen. Sie werfen während dieser Partys viele Visitenkarten weg. Wir kommen jedenfalls darauf zurück. Gehen wir vorerst zurück nach Cannes.

Bevor sie das Internet hatten, fuhren die Makler nach Cannes und auch zur Pariser Fashion Week und machten Polaroid-Fotos von allen Models und Schauspielerinnen, die nach Hostessenarbeit suchten. So nannten sie es damals.  Jetzt nennen sie es Werbearbeit. Sie wären Hostess auf einer Hotelparty oder auf einer Yacht, aber es wären 20 Hostessen und die meisten von ihnen würden am Ende der Nacht nackt enden und Sex haben. Alles natürlich für Geld. Die Polaroid-Fotos würden aufgenommen und dann in ein Schwarz-Weiß-Buch kopiert. Unter jedem Foto stand ihre Nationalität, Filme oder Fernsehsendungen. Eine Art Mini-Version von IMDb. Es würde auch die Kosten für die Frau auflisten. Damals pro Nacht und pro Woche. Jetzt dauert es normalerweise mindestens eine Woche, es sei denn, es handelt sich um einen großen Star. Sie können mit dem Aufladen für eine Nacht davonkommen. Die meisten, die diese Art von Arbeit machen, tun es jedoch eine Woche oder länger.

Es würde eine Kontakttelefonnummer für die Berühmtheit oder das Model und die Person geben, die sie “entdeckte”. Es war und ist immer noch ein riesiger Bonus für die Leute, die für Bani arbeiten, um ihren Namen am meisten in die entdeckte Kiste zu bekommen. Nicht nur wegen des Volumens, sondern auch wegen der Qualität. Boni werden an die Männer vergeben, die die am häufigsten eingesetzten Frauen finden.  Sie möchten also sicherstellen, dass Sie die besten bieten. Die besten, gestern und heute, sind die Menschen, die sie kennen. Models used to be a big deal, but now, they want people that are easily recognizable. They save models from various Fashion Weeks for yachts in the summertime for mass parties and keep them in Dubai hotels or condos for when businessmen come to town and need to be convinced to sign a contract. It is really low end work by their standards and they are not included in the book.

The early 70’s were before Bani’s time but he still has the records of some of the actresses that agreed to have some fun being a hostess. At the time they were not going back to the Middle East. The fun had to be either during Cannes or during the summer in France or every so often back in LA, but times were different then, and it rarely happened.

In the late 70’s this former A list (YA) mostly movie actress who got her start in television and has offspring galore in the business had her movie career crash. She was always a free spirit and judging by what I saw, she got paid almost as much for one night as she did on most of her movies in the 70’s.

If you were ever going to think of an actress (YB) back then who would be into this type of thing it would be this A lister at the time from a huge franchise who never had any other luck. For a few years she was someone everyone wanted and apparently many enjoyed.

One I was shocked to see was someone who has won an Academy Award (YC). Back in the 70’s everyone loved her acting and by the time the last year of the decade arrived she was one of the biggest stars on the planet. The year before that though she struggled to earn money and this actress who is now an A list mostly television actress was a favorite of a lot of people. Probably the most requested of the decade.

I asked Bani about Studio 54 and if that was a hunting ground for the assistant brokers and he said no. When I asked why he said that it was one thing for these guys to pay for sex and have some booze and be out partying, but that they drew the line at drugs and felt like everyone who was partying there did drugs and they didn’t want to be caught up in something like that because it could mean death. It is the same reason today that they will not touch singers. They believe that every singer is on drugs. There are a couple of exceptions I will get to when I reach that decade, but singers are a no no and there are some very strange other prohibitions and rules about other groups of people too.


Ryan Gosling Was So Hot At the Cannes Film Festival We Almost Forgot About the Dresses!!! - Recipes

The early 70’s brought about huge changes at Cannes. Bani says that some money funneled over to some people at the Festival made things a little more accessible. Now, basically a couple of people chose the films and the countries other than France that they came from. Hm. So, instead of countries submitting films, it was the committee who chose the films. The films with the actresses that these guys wanted to meet.  Fast forward a little bit. Bani and his special friends had two tables at the Golden Globes this year. Wieso den? To let the assistants to the big buyers and players get a look at many of the women in the flesh. They went to multiple after parties for the same purpose. They then pass certain information along to their bosses. Pictures are just pictures. They also invade the SAG Awards but don’t attend the Academy Awards or Emmy Awards. For the most part, they are not picking up A listers. Yes, they do get certain ones which I will mention later, but they are going for the B listers. Those are the people who tag along to the Golden Globes. The show gets invited and there are all the people from that show or movie. Same with the SAG Awards. They love the after parties because they are filled with their prime targets. The ones they all know and recognize, but who were not invited to the show. All they could do was muster an after party invite. They throw out lots of business cards during those parties. Anyway, we will get back to that. For now, let’s go back to Cannes.

Back before they had the internet, the brokers would head to Cannes and also Paris Fashion Week and take Polaroid photos of all the models and actresses that were looking for hostess work. That is what they called it then.  Now they call it promotional work. You would be a hostess at a hotel party or on a yacht, but there would be 20 hostesses and most of them would end up naked and having sex by the end of the night. All for money of course. The Polaroid photos would be taken and then copied into a black and white book. Beneath each photo it had her nationality, movies or television shows. Kind of like a mini version of IMDb. It would also list the cost for the woman. At the time it was per night and per week. Now, there is usually a minimum of a week unless it is a big star. They can get away with charging for one night. Most that do this kind of work though do it for a week or longer.

There would be a contact phone number for the celebrity or model and the person who “discovered” her. There was and is still a huge bonus to the people who work for Bani to get their name in the discovered box the most. Not only for sheer volume, but also for quality. Bonuses are awarded to the guys who find the most used women.  So, you want to make sure you are providing the best. The best, yesterday and today are the people they know. Models used to be a big deal, but now, they want people that are easily recognizable. They save models from various Fashion Weeks for yachts in the summertime for mass parties and keep them in Dubai hotels or condos for when businessmen come to town and need to be convinced to sign a contract. It is really low end work by their standards and they are not included in the book.

The early 70’s were before Bani’s time but he still has the records of some of the actresses that agreed to have some fun being a hostess. At the time they were not going back to the Middle East. The fun had to be either during Cannes or during the summer in France or every so often back in LA, but times were different then, and it rarely happened.

In the late 70’s this former A list (YA) mostly movie actress who got her start in television and has offspring galore in the business had her movie career crash. She was always a free spirit and judging by what I saw, she got paid almost as much for one night as she did on most of her movies in the 70’s.

If you were ever going to think of an actress (YB) back then who would be into this type of thing it would be this A lister at the time from a huge franchise who never had any other luck. For a few years she was someone everyone wanted and apparently many enjoyed.

One I was shocked to see was someone who has won an Academy Award (YC). Back in the 70’s everyone loved her acting and by the time the last year of the decade arrived she was one of the biggest stars on the planet. The year before that though she struggled to earn money and this actress who is now an A list mostly television actress was a favorite of a lot of people. Probably the most requested of the decade.

I asked Bani about Studio 54 and if that was a hunting ground for the assistant brokers and he said no. When I asked why he said that it was one thing for these guys to pay for sex and have some booze and be out partying, but that they drew the line at drugs and felt like everyone who was partying there did drugs and they didn’t want to be caught up in something like that because it could mean death. It is the same reason today that they will not touch singers. They believe that every singer is on drugs. There are a couple of exceptions I will get to when I reach that decade, but singers are a no no and there are some very strange other prohibitions and rules about other groups of people too.


Ryan Gosling Was So Hot At the Cannes Film Festival We Almost Forgot About the Dresses!!! - Recipes

The early 70’s brought about huge changes at Cannes. Bani says that some money funneled over to some people at the Festival made things a little more accessible. Now, basically a couple of people chose the films and the countries other than France that they came from. Hm. So, instead of countries submitting films, it was the committee who chose the films. The films with the actresses that these guys wanted to meet.  Fast forward a little bit. Bani and his special friends had two tables at the Golden Globes this year. Wieso den? To let the assistants to the big buyers and players get a look at many of the women in the flesh. They went to multiple after parties for the same purpose. They then pass certain information along to their bosses. Pictures are just pictures. They also invade the SAG Awards but don’t attend the Academy Awards or Emmy Awards. For the most part, they are not picking up A listers. Yes, they do get certain ones which I will mention later, but they are going for the B listers. Those are the people who tag along to the Golden Globes. The show gets invited and there are all the people from that show or movie. Same with the SAG Awards. They love the after parties because they are filled with their prime targets. The ones they all know and recognize, but who were not invited to the show. All they could do was muster an after party invite. They throw out lots of business cards during those parties. Anyway, we will get back to that. For now, let’s go back to Cannes.

Back before they had the internet, the brokers would head to Cannes and also Paris Fashion Week and take Polaroid photos of all the models and actresses that were looking for hostess work. That is what they called it then.  Now they call it promotional work. You would be a hostess at a hotel party or on a yacht, but there would be 20 hostesses and most of them would end up naked and having sex by the end of the night. All for money of course. The Polaroid photos would be taken and then copied into a black and white book. Beneath each photo it had her nationality, movies or television shows. Kind of like a mini version of IMDb. It would also list the cost for the woman. At the time it was per night and per week. Now, there is usually a minimum of a week unless it is a big star. They can get away with charging for one night. Most that do this kind of work though do it for a week or longer.

There would be a contact phone number for the celebrity or model and the person who “discovered” her. There was and is still a huge bonus to the people who work for Bani to get their name in the discovered box the most. Not only for sheer volume, but also for quality. Bonuses are awarded to the guys who find the most used women.  So, you want to make sure you are providing the best. The best, yesterday and today are the people they know. Models used to be a big deal, but now, they want people that are easily recognizable. They save models from various Fashion Weeks for yachts in the summertime for mass parties and keep them in Dubai hotels or condos for when businessmen come to town and need to be convinced to sign a contract. It is really low end work by their standards and they are not included in the book.

The early 70’s were before Bani’s time but he still has the records of some of the actresses that agreed to have some fun being a hostess. At the time they were not going back to the Middle East. The fun had to be either during Cannes or during the summer in France or every so often back in LA, but times were different then, and it rarely happened.

In the late 70’s this former A list (YA) mostly movie actress who got her start in television and has offspring galore in the business had her movie career crash. She was always a free spirit and judging by what I saw, she got paid almost as much for one night as she did on most of her movies in the 70’s.

If you were ever going to think of an actress (YB) back then who would be into this type of thing it would be this A lister at the time from a huge franchise who never had any other luck. For a few years she was someone everyone wanted and apparently many enjoyed.

One I was shocked to see was someone who has won an Academy Award (YC). Back in the 70’s everyone loved her acting and by the time the last year of the decade arrived she was one of the biggest stars on the planet. The year before that though she struggled to earn money and this actress who is now an A list mostly television actress was a favorite of a lot of people. Probably the most requested of the decade.

I asked Bani about Studio 54 and if that was a hunting ground for the assistant brokers and he said no. When I asked why he said that it was one thing for these guys to pay for sex and have some booze and be out partying, but that they drew the line at drugs and felt like everyone who was partying there did drugs and they didn’t want to be caught up in something like that because it could mean death. It is the same reason today that they will not touch singers. They believe that every singer is on drugs. There are a couple of exceptions I will get to when I reach that decade, but singers are a no no and there are some very strange other prohibitions and rules about other groups of people too.


Ryan Gosling Was So Hot At the Cannes Film Festival We Almost Forgot About the Dresses!!! - Recipes

The early 70’s brought about huge changes at Cannes. Bani says that some money funneled over to some people at the Festival made things a little more accessible. Now, basically a couple of people chose the films and the countries other than France that they came from. Hm. So, instead of countries submitting films, it was the committee who chose the films. The films with the actresses that these guys wanted to meet.  Fast forward a little bit. Bani and his special friends had two tables at the Golden Globes this year. Wieso den? To let the assistants to the big buyers and players get a look at many of the women in the flesh. They went to multiple after parties for the same purpose. They then pass certain information along to their bosses. Pictures are just pictures. They also invade the SAG Awards but don’t attend the Academy Awards or Emmy Awards. For the most part, they are not picking up A listers. Yes, they do get certain ones which I will mention later, but they are going for the B listers. Those are the people who tag along to the Golden Globes. The show gets invited and there are all the people from that show or movie. Same with the SAG Awards. They love the after parties because they are filled with their prime targets. The ones they all know and recognize, but who were not invited to the show. All they could do was muster an after party invite. They throw out lots of business cards during those parties. Anyway, we will get back to that. For now, let’s go back to Cannes.

Back before they had the internet, the brokers would head to Cannes and also Paris Fashion Week and take Polaroid photos of all the models and actresses that were looking for hostess work. That is what they called it then.  Now they call it promotional work. You would be a hostess at a hotel party or on a yacht, but there would be 20 hostesses and most of them would end up naked and having sex by the end of the night. All for money of course. The Polaroid photos would be taken and then copied into a black and white book. Beneath each photo it had her nationality, movies or television shows. Kind of like a mini version of IMDb. It would also list the cost for the woman. At the time it was per night and per week. Now, there is usually a minimum of a week unless it is a big star. They can get away with charging for one night. Most that do this kind of work though do it for a week or longer.

There would be a contact phone number for the celebrity or model and the person who “discovered” her. There was and is still a huge bonus to the people who work for Bani to get their name in the discovered box the most. Not only for sheer volume, but also for quality. Bonuses are awarded to the guys who find the most used women.  So, you want to make sure you are providing the best. The best, yesterday and today are the people they know. Models used to be a big deal, but now, they want people that are easily recognizable. They save models from various Fashion Weeks for yachts in the summertime for mass parties and keep them in Dubai hotels or condos for when businessmen come to town and need to be convinced to sign a contract. It is really low end work by their standards and they are not included in the book.

The early 70’s were before Bani’s time but he still has the records of some of the actresses that agreed to have some fun being a hostess. At the time they were not going back to the Middle East. The fun had to be either during Cannes or during the summer in France or every so often back in LA, but times were different then, and it rarely happened.

In the late 70’s this former A list (YA) mostly movie actress who got her start in television and has offspring galore in the business had her movie career crash. She was always a free spirit and judging by what I saw, she got paid almost as much for one night as she did on most of her movies in the 70’s.

If you were ever going to think of an actress (YB) back then who would be into this type of thing it would be this A lister at the time from a huge franchise who never had any other luck. For a few years she was someone everyone wanted and apparently many enjoyed.

One I was shocked to see was someone who has won an Academy Award (YC). Back in the 70’s everyone loved her acting and by the time the last year of the decade arrived she was one of the biggest stars on the planet. The year before that though she struggled to earn money and this actress who is now an A list mostly television actress was a favorite of a lot of people. Probably the most requested of the decade.

I asked Bani about Studio 54 and if that was a hunting ground for the assistant brokers and he said no. When I asked why he said that it was one thing for these guys to pay for sex and have some booze and be out partying, but that they drew the line at drugs and felt like everyone who was partying there did drugs and they didn’t want to be caught up in something like that because it could mean death. It is the same reason today that they will not touch singers. They believe that every singer is on drugs. There are a couple of exceptions I will get to when I reach that decade, but singers are a no no and there are some very strange other prohibitions and rules about other groups of people too.


Ryan Gosling Was So Hot At the Cannes Film Festival We Almost Forgot About the Dresses!!! - Recipes

The early 70’s brought about huge changes at Cannes. Bani says that some money funneled over to some people at the Festival made things a little more accessible. Now, basically a couple of people chose the films and the countries other than France that they came from. Hm. So, instead of countries submitting films, it was the committee who chose the films. The films with the actresses that these guys wanted to meet.  Fast forward a little bit. Bani and his special friends had two tables at the Golden Globes this year. Wieso den? To let the assistants to the big buyers and players get a look at many of the women in the flesh. They went to multiple after parties for the same purpose. They then pass certain information along to their bosses. Pictures are just pictures. They also invade the SAG Awards but don’t attend the Academy Awards or Emmy Awards. For the most part, they are not picking up A listers. Yes, they do get certain ones which I will mention later, but they are going for the B listers. Those are the people who tag along to the Golden Globes. The show gets invited and there are all the people from that show or movie. Same with the SAG Awards. They love the after parties because they are filled with their prime targets. The ones they all know and recognize, but who were not invited to the show. All they could do was muster an after party invite. They throw out lots of business cards during those parties. Anyway, we will get back to that. For now, let’s go back to Cannes.

Back before they had the internet, the brokers would head to Cannes and also Paris Fashion Week and take Polaroid photos of all the models and actresses that were looking for hostess work. That is what they called it then.  Now they call it promotional work. You would be a hostess at a hotel party or on a yacht, but there would be 20 hostesses and most of them would end up naked and having sex by the end of the night. All for money of course. The Polaroid photos would be taken and then copied into a black and white book. Beneath each photo it had her nationality, movies or television shows. Kind of like a mini version of IMDb. It would also list the cost for the woman. At the time it was per night and per week. Now, there is usually a minimum of a week unless it is a big star. They can get away with charging for one night. Most that do this kind of work though do it for a week or longer.

There would be a contact phone number for the celebrity or model and the person who “discovered” her. There was and is still a huge bonus to the people who work for Bani to get their name in the discovered box the most. Not only for sheer volume, but also for quality. Bonuses are awarded to the guys who find the most used women.  So, you want to make sure you are providing the best. The best, yesterday and today are the people they know. Models used to be a big deal, but now, they want people that are easily recognizable. They save models from various Fashion Weeks for yachts in the summertime for mass parties and keep them in Dubai hotels or condos for when businessmen come to town and need to be convinced to sign a contract. It is really low end work by their standards and they are not included in the book.

The early 70’s were before Bani’s time but he still has the records of some of the actresses that agreed to have some fun being a hostess. At the time they were not going back to the Middle East. The fun had to be either during Cannes or during the summer in France or every so often back in LA, but times were different then, and it rarely happened.

In the late 70’s this former A list (YA) mostly movie actress who got her start in television and has offspring galore in the business had her movie career crash. She was always a free spirit and judging by what I saw, she got paid almost as much for one night as she did on most of her movies in the 70’s.

If you were ever going to think of an actress (YB) back then who would be into this type of thing it would be this A lister at the time from a huge franchise who never had any other luck. For a few years she was someone everyone wanted and apparently many enjoyed.

One I was shocked to see was someone who has won an Academy Award (YC). Back in the 70’s everyone loved her acting and by the time the last year of the decade arrived she was one of the biggest stars on the planet. The year before that though she struggled to earn money and this actress who is now an A list mostly television actress was a favorite of a lot of people. Probably the most requested of the decade.

I asked Bani about Studio 54 and if that was a hunting ground for the assistant brokers and he said no. When I asked why he said that it was one thing for these guys to pay for sex and have some booze and be out partying, but that they drew the line at drugs and felt like everyone who was partying there did drugs and they didn’t want to be caught up in something like that because it could mean death. It is the same reason today that they will not touch singers. They believe that every singer is on drugs. There are a couple of exceptions I will get to when I reach that decade, but singers are a no no and there are some very strange other prohibitions and rules about other groups of people too.


Schau das Video: Nicola Piovani - Il campo di pallone Caro diario - 1993 (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Tanish

    Sie haben die Marke getroffen. Darin ist es auch für mich, dass es eine sehr gute Idee ist. Ganz mit Ihnen werde ich zustimmen.

  2. Kantit

    Was für Worte ... super

  3. Zulugis

    Lesen lernen



Eine Nachricht schreiben